Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Theater- und Medienwissenschaft, Benjamin

Warum hast Du Dich für den Studiengang Theater- und Medienwissenschaft entschieden?

Nach einem sehr praxisorientiertem Studium und der Arbeit in einer Filmproduktion wollte ich den Bereich Film/Medien weiter in der wissenschaftlichen Theorie durchdringen. Ich bin ein absoluter Filmfreak und der Komplex Film ist ein wichtiger Bestandteil der Medienwissenschaft. Mein Interesse gilt dabei generell den visuellen (Bild-)Kulturen. Die Kombination mit der Theaterwissenschaft ist vor allem wegen den Überschneidungen mit performativen Formaten interessant.

Warum hast Du Dich für die FAU entschieden?

Bei mir war es ursprünglich die Möglichkeit, das Studium zum Sommersemester aufnehmen zu können. Die Kombination von Theater & Medien empfand ich als sehr anregend, ebenso die Möglichkeit, technisches Equipment nutzen zu können.

Was machst Du als Studierender der Theater- und Medienwissenschaft?

Allgemein beschäftigt man sich mit der Historiographie, Analyse und Theorie von performativen und medialen Phänomenen. Neben einigen Basismodulen kann man Interessenschwerpunkte in theaterwissenschaftlichen oder medienwissenschaftlichen Gebieten setzen. So gibt es Vorlesungen und Seminare zu Film, Fotografie, klassischem Theater, Performance, Musical, Rundfunk, Fernsehen usw., also ein sehr breites Spektrum an Untersuchungsgegenständen.

Welchen Tipp gibst Du Studieninteressierten bzgl. Deines Studiums? Gibt es bestimmte Stolpersteine?

Es ist ausdrücklich ein wissenschaftliches Studium, das sich größtenteils mit Theorie bzw. wissenschaftlicher Praxis beschäftigt. Es ist weder ein Schauspielstudium noch eine Filmhochschule. Und trotzdem gibt es einige Angebote der angewandten Praxis wie Videokurse, ein Medienstudio, das Experimentiertheater etc.
Den Großteil verbringt man jedoch damit viele und oft komplexe theoretische Texte zu lesen, die Theater/Medien z.B. unter sprachwissenschaftlichen, ästhetischen, ethischen, philosophischen oder auch kulturgeschichtlichen Perspektiven untersuchen.
Wer sich zum Lesen zwingen oder noch viel schlimmer ins Theater bzw. Kino zerren lassen muss, wird mit dem Studium vermutlich nicht glücklich werden.

In welche berufliche Richtung möchtst Du einmal gehen? Möchtest Du einen Masterabschluss machen, eventuell promovieren?

Nach dem Bachelor werde ich definitiv ein Masterstudium aufnehmen. Da ich erstens sehr an einer Vertiefung der Thematik interessiert bin und zweitens den Bachelor insgesamt doch als zu oberflächlich und allgemein empfand.

Zurück zu den Erfahrungsberichten

Links zum Studienangebot

Theater- und Medienwissenschaft (BA)

Seite teilen
Ladezeit: 0.07 Sekunden