Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Rechtswissenschaft, Johannes

Warum hast Du Dich für den Studiengang Rechtswissenschaft entschieden?

Vor dem Studienbeginn hatte ich viel Zeit, mich über verschiedene Studiengänge zu informieren. Ich besuchte mit einem Freund, der schon Jura studierte, ein paar Vorlesungen und schaute mir die Sache erst einmal an. Nach einem Jura-Tag, den ich am Fachbereich Rechtswissenschaft besuchte, entschied ich mich endgültig für das Jurastudium. „Jura ist doch so trocken“; lautet ein Satz, den man oft zu hören bekommt, obwohl es in Wirklichkeit um das „richtige Leben“ geht. Wir lernen logisches Denken, systematisches Arbeiten und das Anwenden der Gesetze auf interessante Fälle. Auch das Lesen von Gerichtsentscheidungen muss nicht langweilig sein, so gibt es zum Beispiel die „Zwergenweitwurf“-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts. Nach dem Studium gibt es unzählige Berufe, in denen ein Jurist arbeiten kann: Vom Anwaltsberuf, über das Richteramt oder einer Tätigkeit in der Wirtschaft bis zu den anderen Formen des Staatsdiensts ist vieles möglich.

Was waren Deine Gründe für ein Studium an der FAU?

Nach meinem Abitur habe ich mir viele Unis angesehen. An der FAU gefällt mir besonders gut, dass der Einstieg in das Studium sehr gut koordiniert und auf die einzelnen Studierenden zugeschnitten ist. Es gibt einige Zeit vor Semesterbeginn einen Jura-Tag zur Information über die verschiedenen juristischen Studiengänge, dazu ist die Info-Woche unmittelbar vor Vorlesungsbeginn sehr nützlich. Wichtige Informationen bekamen wir schnell und sehr einfach, so dass sich jeder auf einen stressfreien und spannenden Studienbeginn freuen konnte. Die Ausstattung des Fachbereichs Rechtswissenschaft ist modern und gut zu nutzen: Das Juridicum ist ein sehr schönes, neues Gebäude mit einer angenehmen Lernatmosphäre und einer umfangreichen Bibliothek. Erlangen ist eine übersichtliche Universitätsstadt in unmittelbarer Nähe zur Großstadt Nürnberg. Schon nach den ersten Monaten an der FAU wusste ich, ich würde meine Entscheidung jederzeit wiederholen.

Und was gefällt Dir hier besonders gut?

Die alte Universitätsstadt Erlangen bietet lebendiges Studentenleben innerhalb und außerhalb der Uni. Es gibt viele studentische Gruppen, Clubs und Bars und natürlich die berühmte Bergkirchweih. Wer den ganzen Tag in der Uni verbracht hat, findet bei den vielen Partys eine spannende Abwechslung. Erlangen ist eine sehr radfahrer- und fußgängerfreundliche Stadt, alle Lehrgebäude sind gut und schnell zu erreichen. Außerdem liegen die Lehrgebäude der Juristen in der Innenstadt: Im Sommer lassen sich die Pausen in der Sonne im Schlossgarten und im Winter in einem der Cafés verbringen.

Zurück zu den Erfahrungsberichten

Seite teilen
Ladezeit: 0.07 Sekunden