Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Kunstgeschichte (MA), Isabella

Warum hast Du Dich für diesen Studiengang entschieden?

Nach meinem Bachelorabschluss in Kunstgeschichte und Buchwissenschaft hätte ich mir auch einen Einstieg ins Berufsleben gut vorstellen können. Doch ohne einen Masterabschluss ist es sehr schwer, in einem Kulturbetrieb Fuß zu fassen. Da mir mein Bachelorstudium in Kunstgeschichte bereits viel Freude bereitet hat, stand für mich also schnell fest, in diesem Fach auch meinen Master zu machen. Den Masterschwerpunkt „Museumsarbeit“ habe ich gewählt, da mich der Praxisbezug durch die Kurse am Germanischen Nationalmuseum angesprochen hat.

Wie sieht Dein Unialltag aus?

Mein Uni-Alltag besteht vor allem aus Vorlesungen und Seminaren, die entweder in Erlangen oder im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg stattfinden. Für die Seminare sind meistens umfangreiche Referate vorzubereiten sowie sich daran anschließende Hausarbeiten, so dass ich auch viel Zeit in der Bibliothek für Recherchen verbringe. Ein Highlight sind die Exkursionen, die oftmals im Rahmen von Seminaren angeboten werden und bei denen man die Möglichkeit hat, Kunstwerke im Original zu sehen.

Welchen Tipp gibst Du Studieninteressierten bzgl. des Studiums?

Studieninteressierte sollten sich nicht scheuen, Kontakt mit dem Masterbeauftragten von Kunstgeschichte beziehungsweise mit dem Studien-Service-Center der PhilFak aufzunehmen, da diese ganz individuell beraten und somit am besten auf eventuelle Fragen oder Probleme eingehen können – dies betrifft beispielsweise auch die Stundenplangestaltung.

Gibt es bestimmte Stolpersteine?

Einige Lehrveranstaltungen werden nur im Sommersemester beziehungsweise nur im Wintersemester angeboten.

Welche Bereiche interessieren Dich besonders?

Mich interessieren sehr viele Bereiche der Kunstgeschichte, besonders aber die Malerei von der Renaissance bis zur Moderne. Das Schöne an diesem Master ist, dass man sich nicht auf ein Gebiet festlegen muss, sondern epochen- und gattungsübergreifend studieren kann. Außerdem interessieren mich praxisbezogenen Seminare beispielsweise zu Kulturmarketing oder zu Museumspädagogik.

In welche berufliche Richtung möchtest Du einmal gehen? Weißt Du schon, ob Du Dich noch weiterqualifizieren möchtest (Promotion)?

Nach dem Studium würde ich sehr gerne im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit oder im Marketing arbeiten. Ich könnte mir aber auch eine kuratorische Tätigkeit vorstellen. Ob ich promoviere, wird die Zeit zeigen.

Zurück zu den Erfahrungsberichten

Weitere Erfahrungsberichte
Kunstgeschichte, Philipp
Seite teilen
Ladezeit: 0.08 Sekunden