Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Interessentest

Frage 1 von 10

Welche Fähigkeiten möchtest Du in Deiner beruflichen Zukunft gerne einsetzen?

Antwortmöglichkeiten

  • Verantwortungsbewusstsein, z.B. um in wichtigen Projekten die Verantwortung zu tragen.
  • Probleme sorgfältig und systematisch unter Berücksichtigung von größeren Zusammenhängen analysieren.
  • Korrekt und genau arbeiten.
  • Konzeptions- und Planungsfertigkeiten.
  • Computer-Wissen anwenden.
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse.
  • Bedienung von technischen Anlagen und Maschinen.
  • Experimentieren und Versuchstechniken im Labor planen, durchführen und auswerten.
  • Manuelle/körperliche Fertigkeiten.
  • Konfliktlösungsfähigkeit.
  • Soziale Kompetenzen, z.B. um Kinder mit Lernschwierigkeiten zu fördern.
  • Kreativität und Offenheit für Neues.

Frage 2 von 10

Was ist Dir wichtig?

Antwortmöglichkeiten

  • Selbstverwirklichung
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Sicherheit
  • Ausgeglichenheit
  • Wissenschaftliche Neugier
  • Forschen
  • Führen / Leiten
  • Körperliche Tätigkeiten (z.B. Sport, Handwerken)
  • Freiheit
  • Karriere
  • Natur
  • Familie und Freunde

Frage 3 von 10

Welche der folgenden Eigenschaften zählen zu Deinen Stärken?

Antwortmöglichkeiten

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Problemorientiertes Arbeiten
  • Handwerkliches Geschick
  • Kreativität
  • Logisches Denken
  • Entscheidungsstärke
  • Risikobereitschaft
  • Hilfsbereitschaft
  • Gewissenhaftigkeit
  • Ausdauer
  • Kritikfähigkeit
  • Spontaneität

Frage 4 von 10

Stell Dir vor, Deine Freunde oder Deine Familie müssten Dich beschreiben. Wie wahrscheinlich ist es, dass sie für Dich die folgenden Eigenschaften nennen?

Antwortmöglichkeiten

  • Innovativ (einfallsreich, an neuen Lösungen interessiert)
  • Einfühlsam (Du gehst auf Sorgen und Nöte Deiner Mitmenschen ein)
  • Führend (Du leitest gerne Gruppen oder Teams an)
  • Idealistisch (Du stehst für Deine Überzeugungen ein)
  • Überzeugend (Du kannst andere Menschen zur Einsicht bringen)
  • Sorgfältig (Du gehst gründlich und genau vor)
  • Unkonventionell (Du hast eine eigene Denkweise, löst Probleme auf deine Art)
  • Problemlösend (Herausforderungen meisterst Du locker)
  • Fantasievoll (Du bringst in Deine Überlegungen auch gerne mal Fantasie mit ein)
  • Praktisch (Du setzt Pläne lieber direkt um als lange daran herum zu tüfteln)
  • Detailorientiert (Du berücksichtigst auch Einzel- und Feinheiten)
  • Sportlich (Du hast Deine Turnschuhe immer griffbereit)

Frage 5 von 10

Zu welchen Themenbereichen wirst Du am häufigsten von Freunden und Familie um Rat gefragt?

Antwortmöglichkeiten

  • Zu Betreuung/sozialem Miteinander von Menschen.
  • Zu Mathematik/Physik/Chemie.
  • Zu Datensicherung in sozialen Netzwerken.
  • Zu Biologie/Geographie.
  • Zu Kunst & Malerei.
  • Zu Bastelarbeiten mit Werkstoffen.
  • Zu ehrenamtlichem Engagement.
  • Zu Leitung und Durchführung von Diskussionen und Argumentationen.
  • Zu geschickten Verhandlungsweisen und Verkaufsstrategien.
  • Zu Aufstellung von Plänen und Checklisten.
  • Zu Sport.
  • Zu Theater/Musik/Literatur.

Frage 6 von 10

Wie stark stimmst Du den folgenden Aussagen über Freizeittätigkeiten zu?

Antwortmöglichkeiten

  • Ich bin gerne in der Natur und beschäftige mich mit Pflanzen und/oder Tieren.
  • Ich engagiere mich als Tutor, um jüngeren SchülerInnen die Eingewöhnung in der Schule zu erleichtern.
  • Ich engagiere mich gerne ehrenamtlich im sozialen Bereich.
  • Ich baue gerne etwas nach einem Plan zusammen.
  • Ich singe gerne bzw. spiele gerne ein Instrument.
  • Ich nehme gerne an Poetry Slams teil.
  • Ich führe Listen über gesammelte CDs, DVDs, Computerspiele etc. zuhause.
  • Ich leite und organisiere gerne Veranstaltungen und Feiern.
  • Ich tüftle gerne an Theorien und mathematischen/physikalischen Problemen.
  • Ich bin in meinem Nebenjob/Sportverein/Jugendclub als Aufsichtsperson dafür zuständig, dass alles geregelt abläuft.
  • Ich sorge in einem Jugendclub dafür, dass sich für Neuanschaffungen Geldgeber finden.
  • Ich gehe gerne Dingen auf den Grund.

Frage 7 von 10

Viele Schulen bieten ein breites Angebot an Arbeitsgruppen an. Wie sehr interessieren Dich die Folgenden?

Antwortmöglichkeiten

  • AG Börse: Für das Planspiel Börse wird Wertpapierhandel mit den Kursen realer Börsenplätze simuliert.
  • AG Streitschlichter: Hier wirst Du zum Streitschlichter ausgebildet und vermittelst anschließend zwischen SchülerInnen in den Pausen.
  • AG Musik: Hier kannst Du musizieren, singen und Lieder proben, die bei einem Sommerfest bzw. im abendlichen Konzertrahmen vorgeführt werden.
  • AG Parkour: Bei dieser Sportart musst Du unter Überwindung mehrerer Hindernisse den kürzesten oder effizientesten Weg von A zum selbstgewählten Ziel B suchen und finden.
  • AG Schülercafé: Hier verwaltest Du eine Liste über alle Einkäufe und den Bestand der Lebensmittel.
  • AG Denksport und Knobeln: Hier werden Denksportaufgaben, Knobel-Spiele und Logikaufgaben gelöst.
  • AG Schulgarten: Hier buddelst, sägst, schneidest, pflanzt, baust und pflegst Du den Schulgarten.
  • AG SMV: Du hörst Dir die Sorgen und Nöte der Schüler an Deiner Schule an und versuchst, zwischen Lehrern und Schülern zu vermitteln.
  • AG Jahrbuch: Hier ordnest Du sorgfältig alle Fakten über das Schulleben für ein Jahrbuch.
  • AG 5-Euro-Business: Du entwickelst in einem Spiel mit einem Team eine Geschäftsidee und Strategie und setzt sie auf einem fiktiven Markt um.
  • AG Schulverschönerung: Hier gestaltet Ihr die Wände in den Klassenzimmern neu und gebt dem Schulhaus durch kreative Ideen einen neuen Touch.

Frage 8 von 10

An der Friedrich-Alexander-Universität gibt es viele Möglichkeiten, sich neben dem Studium zu engagieren. Wie sehr sprechen Dich die hier genannten Initativen an?

Antwortmöglichkeiten

  • Du unterstützt die Uni bei der Einrichtung eines Forschungslabors, um Wissenschaft für Interessierte durch Experimente, die man selber durchführen kann, erfahrbar zu machen.
  • Du möchtest lieber Geld verdienen als Dich ehrenamtlich zu engagieren. Darum suchst Du Dir einen Aushilfsjob, um Deine Finanzen aufzubessern.
  • Du baust mit anderen einen Formelrennwagen und bestreitest damit Wettkämpfe gegen andere Hochschulteams.
  • Du engagierst Dich beim FAU-Uni-Magazin, schreibst Kurztexte und Artikel oder interviewst auch mal Professoren.
  • Du arbeitest in einer Initiative, die Menschen mit Handicap dabei unterstützt, den Uni-Alltag leichter zu meistern.
  • Du erledigst alle anfallenden verwaltenden Dinge, wie Protokolle oder Geschäftsbriefe schreiben, in einer Initiative.

Frage 9 von 10

Du planst, nach dem Abitur ein Praktikum zu absolvieren. Wie stark spricht Dich das jeweilige Praktikum an?

Antwortmöglichkeiten

  • Ein Praktikum bei einem Pharmaziehersteller mit der Chance, in die Forschungsabteilung "reinzuschnuppern".
  • Ein Praktikum bei einer Kultureinrichtung, bei dem ich meiner kreativen Ader freien Lauf lassen kann.
  • Ein Praktikum im Bereich "Integration von Migranten".
  • Ein Praktikum in einem Zoo, bei dem ich Ursachen für Krankheiten bei Tieren erforschen kann.
  • Ein Praktikum bei einem Sportverein – dabei kann ich auch selbst sportlich aktiv werden.
  • Ein Praktikum in einer Unternehmensberatung, in denen Kunden zu strategischen Abläufen in Unternehmen beraten werden.
  • Ein Praktikum in der Kreativabteilung einer Werbeagentur.
  • Ein Praktikum in einer Schule.
  • Ein Praktikum in der Personalabteilung eines Unternehmens, bei dem ich dem Personalleiter über die Schulter schauen kann.
  • Ein Praktikum im Bereich Qualitätsmanagement eines Unternehmens, in dem die Einhaltung von Richtlinien überprüft wird.
  • Ein Praktikum in der Materialverwaltung eines Unternehmens.
  • Ein Praktikum bei einem Automechaniker, bei dem ich an einem Auto rumschrauben kann.

Frage 10 von 10

Du willst zum Studienbeginn mit Freunden eine WG gründen. Eine Wohnung ist schnell gefunden, allerdings steht vor dem Einzug noch einiges an. Wie sehr kannst Du Dich für die folgenden Aufgaben begeistern?

Antwortmöglichkeiten

  • Ich schaue bei den Leuten, die sich um unser leerstehendes Zimmer bewerben, wer vom Typ her am besten zu uns passen könnte.
  • Ich kümmere mich selbst um kleinere Reparaturen, streiche die Wände und tausche defekte Glühbirnen aus.
  • Mir ist in erster Linie wichtig, dass die Wohnung schön eingerichtet ist und die Wände einen stylischen Anstrich bekommen.
  • Ich analysiere erst mal die Qualität des Leitungswassers, um sicher zu stellen, dass wir es auch als Trinkwasser nutzen können.
  • Ich plane unsere Einzugsparty und sorge dafür, dass wir von unseren Eltern und Großeltern eine großzügige Finanzspritze bekommen.
  • Ich führe genau Buch über unsere Haushaltskosten.

Ergebnisse anzeigen

Weiterführende Links
Studienberatung (IBZ)
Seite teilen
Ladezeit: 0.31 Sekunden