Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Arbeitsmarkt und Personal (MSc)

Worum geht es im Studiengang?

Der forschungsorientierte Studiengang untersucht die vielfältigen Aspekte des Arbeitsmarktes, der Arbeitswelt und des Personalwesens aus verschiedenen Perspektiven. Er befasst sich vor allem mit der ökonomischen und sozialwissenschaftlichen Analyse von Rahmenbedingungen, Prozessen und Ergebnissen des Arbeitsmarktes. Charakteristisch ist seine stark empirische und interdisziplinäre Ausrichtung. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung von fachbezogenen Kompetenzen in mehreren wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen.

Im Studium werden Studierende zügig und fokussiert an den Stand der internationalen Forschung herangeführt. Zudem werden sie durch die Vermittlung vielfältiger Methodenkompetenzen in die Lage versetzt, eigenständige empirische Analysen durchzuführen. Sie lernen, Problemlösungen selbstständig und in Gruppen zu erarbeiten, zu kommunizieren und umzusetzen. Die Studierenden werden befähigt, selbstständig wissenschaftlich zu arbeiten und an aktuellen wirtschafts- und sozialpolitischen Diskussionen kompetent teilzunehmen.

Welchen Bachelor-Abschluss brauche ich?

Diesen Masterstudiengang können prinzipiell BachelorabsolventInnen aus den Studiengängen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften aufnehmen. Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen finden sich unter dem entsprechenden Menüpunkt. Sollten Sie Interesse am Masterstudiengang haben und einen Abschluss in einem hier nicht aufgeführten Fach, einer anderen Hochschule oder aus dem Ausland besitzen, sollten Sie sich unbedingt mit dem/der Masterbeauftragten in Verbindung setzen.

Module und Studienaufbau

In einem Kernbereich im ersten Semester werden die theoretischen und empirischen Grundlagen gelegt. Anschließend absolvieren die Studierenden im zweiten Semester im Pflichtbereich das Interdisziplinäre Seminar und wählen bei einer ersten Schwerpunktsetzung die restlichen fünf Module aus einem Angebot von neun Modulen. Im dritten Semester können sich die Studierenden je nach Interesse und Berufsziel für sechs Module aus den verschiedenen Disziplinen entscheiden. Den Abschluss bildet im vierten Semester die Master-Arbeit.

Einen beispielhaften Studienverlaufsplan finden Sie hier.

Mögliche Hindernisse

Der Master Arbeitsmarkt und Personal ist ein forschungsintensiver und sehr quantitativ ausgerichteter Studiengang. Deshalb sollten neben Grundkenntnissen in Wirtschaftswissenschaften, insbesondere VWL, besonders auch Kenntnisse in sowie Interesse an Statistik/Ökonometrie vorhanden sein.

FAQ

Bedeutet die Bezeichnung des Masters "Arbeitsmarkt und Personal", dass Arbeitsmarktaspekte Vorrang haben, oder sind beide Bereiche gleichgewichtig?

Wie aus dem Studienplan ersichtlich, spielen Arbeitsmarktaspekte eine gewichtigere Rolle, doch werden auch Personalfragen aus unterschiedlichen Perspektiven behandelt. Sollten Sie ausschließlich Interesse an Personalwirtschaft haben, sind Sie wahrscheinlich in einem reinen Human-Resource-Management-Master besser aufgehoben.

Ich weise keinerlei VWL-Kenntnisse auf. Macht es Sinn, dass ich mich trotzdem bewerbe?

Nein, eine Zulassungsvoraussetzung sind mindestens 10 ECTS-Punkte in VWL. Außerdem lassen sich VWL-Defizite kaum überbrücken. Sie würden mit hoher Wahrscheinlichkeit mit VWL-basierten Veranstaltungen wie Arbeitsmarktökonomie und Personalökonomie nicht zurechtkommen.

Ich habe in meinem bisherigen Studium weder Soziologie noch Psychologie gehört. Ist das ein Problem, benötige ich Vorkenntnisse in diesen Fächern?

Kenntnisse in Soziologie und Psychologie werden nicht vorausgesetzt, die entsprechenden Kurse im Master-Studiengang sind auch ohne einschlägige Vorkenntnisse zu absolvieren.

Welche statistischen Vorkenntnisse werden erwartet?

Sie sollten in Ihrem bisherigen Studium zumindest 10 ECTS-Punkte in Statistik und/oder Ökonometrie absolviert haben. Dabei muss nachgewiesen werden, dass Inferenzstatistik („induktive Statistik“/„schließende Statistik“) Bestandteil der entsprechenden absolvierten Veranstaltungen ist. Erwartet werden außerdem Grundkenntnisse in linearer Algebra, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Verteilungstheorie. Da der Master stark empirisch ausgerichtet ist, sollten Sie eine gewisse Neigung zur Statistik mitbringen.

Ich habe kein wirtschaftswissenschaftliches Bachelor-Studium absolviert. Welche ökonomischen Vorkenntnisse sollte ich mitbringen?

Sie sollten zumindest über ausreichende Grundkenntnisse der Volkswirtschaftslehre verfügen, wie sie in entsprechenden Einführungs- bzw. Nebenfachveranstaltungen vermittelt werden (mindestens 10 ECTS-Punkte). Es werden Kenntnisse in der Indifferenzkurvenanalyse und in der Optimierung vorausgesetzt, wie sie in Standardlehrbüchern der Mikroökonomik vermittelt werden (vgl. z.B. Pindyck/Rubinfeld: Mikroökonomie, Kap. 1-9).

Zulassungsvoraussetzungen

Überdurchschnittlich guter Hochschulabschluss in Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften mit Grundkenntnissen in Wirtschaftswissenschaften sowie Statistik/Ökonometrie. Es können auch BewerberInnen zugelassen werden, die kurz vor Beendigung ihres Studiums stehen. Für Bachelorstudierende ist hierfür ein Nachweis von mindestens 135 ECTS nötig.

Studienbeginn und Bewerbungsfristen

Für Master- und weiterführende Studiengänge gibt es unterschiedliche Bewerbungsfristen. Detaillierte Informationen zur Anmeldung sind auf der Website https://master.fau.de zu finden.

Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Standort / Kartenansicht

Hinweis: Trotz sorgfältiger Prüfung können wir nicht ausschließen, dass sich vereinzelt Fehler eingeschlichen haben. Deshalb empfehlen wir allen Studieninteressierten, sich vor Studienbeginn noch einmal ausführlich beim Informations- und Beratungszentrum der FAU zu informieren.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Master of Science (MSc)
Studienart: Master
Standort: Nürnberg
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Sprache: Deutsch
Zugang: Zulassungsfrei
Frühstudium: nein
Teilzeitstudium: nein
Fakultät: Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät