Ladesymbol

Evangelische Theologie

Worum geht es im Studiengang?

Evangelische Theologie wird wegen seiner thematischen Breite und seiner vielen verschiedenen Disziplinen als Ein-Fach-Studium, d.h. ohne ein zweites Fach studiert. Auch ein Bachelorabschluss ist im Unterschied zu anderen Studiengängen nicht sinnvoll und wird daher nicht angeboten. Du kannst Dich für einen der beiden folgenden Abschlüsse immatrikulieren:

  • Kirchliches Examen
  • Magister/Magistra Theologiae (Mag.theol.)

Falls Du mit den Dienst als PfarrerIn anstrebst, musst Du Dich im Regelfall zum Abschluss des Studiums der evangelischen Theologie und als Voraussetzung für die Aufnahme in den kirchlichen Vorbereitungsdienst (Vikariat) dem ersten theologischen Examen (das sog. kirchliche Examen) der jeweiligen Landeskirche (in Bayern: »Theologische Aufnahmeprüfung«) unterziehen.

Der Abschluss mit dem akademischen Grad Magister/Magistra Theologiae ist in seinen Anforderungen dem kirchlichen Examen vergleichbar. Der Studiengang ist für Studierende gedacht, die nicht den Dienst in einer Landeskirche mit eigenem theologischen Prüfungswesen anstreben (u.a. Angehörige von Freikirchen, Studierende aus dem Ausland).

Beim Theologiestudium studierst Du nicht nur ein einzelnes Fach. In der Theologie arbeiten eine ganze Reihe von Fächern zusammen: Dazu gehören zunächst Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematische Theologie, Praktische Theologie (inklusive Religionspädagogik/Fachdidaktik) und Religionswissenschaft. Zusätzlich bietet die Theologie in Erlangen noch weitere interessante Fächer an, die es nicht an jeder Universität gibt: Christliche Archäologie, Geschichte und Theologie des Christlichen Ostens, Christliche Publizistik und Kirchenmusik. Gerade das Zusammenspiel der unterschiedlichen Disziplinen macht das Theologiestudium so interessant.

Grundsätzlich musst Du für alle Abschlüsse Theologie in ihrer gesamten Breite studieren. Du hast aber die Möglichkeit in deinem Studium unterschiedliche Schwerpunkte zu setzen, z.B. durch Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten, geförderten Auslandsaufenthalten u.v.m. Bei der Gestaltung deines Studiums genießt du zudem viele Freiheiten.

Was kann ich damit machen?

Die meisten Studierenden der Theologie streben den Beruf PfarrerIn an. Das Studium der Evangelischen Theologie qualifiziert Dich aber so umfassend, dass Dir der Zugang auch zu anderen gesellschaftlichen und kulturellen Bereichen offen steht. Evangelische TheologInnen arbeiten u.a.

  • in kirchlichen und diakonischen Berufen (z.B. in kirchlichen Beratungsstellen)
  • als DozentInnen in Wissenschaft und Lehre
  • im gesamten Bildungsbereich (Kita bis Erwachsenenbildung)
  • als ReferentInnen in Politik und Wirtschaft
  • im Verlagswesen und Journalismus
  • in der Öffentlichkeitsarbeit
  • in Personalabteilungen

Neben ihren wissenschaftlichen Kompetenzen sind TheologInnen häufig auch wegen ihrer personalen, sozialen und kommunikativen Fähigkeiten gefragt.

Was sollte ich mitbringen?
  • Freude an der Arbeit mit Texten
  • Bereitschaft, alte Sprachen zu lernen (Latein, Griechisch und Hebräisch)
  • Die Offenheit, sich auf Neues einzulassen, kritisch über den christlichen Glauben nachzudenken und im Gespräch mit anderen eine eigene Urteilsfähigkeit zu entwickeln
Mögliche Herausforderungen im Studium
  • Das Nachlernen fehlender Sprachkenntnisse
  • Falsche Erwartungen an das Studium der Theologie, das an der Universität als wissenschaftliches Fach unterrichtet wird und nicht als reine Berufsausbildung
  • Mangel an Selbstorganisation und fehlende Eigeninitiative
Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Bachelorstudiengang Kulturgeschichte des Christentums

Gesellschaft, Kunst, Literatur und Politik waren schon im Mittelalter eng miteinander verzahnt – mit dem Christentum als Grundlage. Im Studium Kulturgeschichte des Christentums werden Quellen und Phänomene der christlich geprägten europäischen Kultur und des orientalischen Christentums erschlossen, gedeutet und historisch eingeordnet. Das Studium vermittelt grundlegende Kenntnisse der Christentumsgeschichte von über 2000 Jahren.

Falls Du Dich für dafür interessiert, gelangst Du mit Klick auf folgenden Link zur Informationsseite des Studiengangs Kulturgeschichte des Christentums.

Eigenständiger Lehramtsstudiengang Evangelische Religionslehre

Zum Studiengang Evangelische Theologie gibt es einen alternativen Lehramtsstudiengang. Falls Du Dich für eine Lehramtsstudium interessiert, gelangst Du mit Klick auf folgenden Link zur Informationsseite des Studiengangs Evangelische Religionslehre.

Studienbeginn und Bewerbung

Die Webseiten der FAU bieten eine Übersicht über die aktuellen Bewerbungsfristen sowie Informationen zum lokalen Auswahlverfahren und zur Bewerbung.

Studienbeginn: Sommersemester, Wintersemester

Hier gibt es zudem Informationen zur Bewerbung für zulassungsfreie Fächer.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Magister/Magistra Theologiae
Studienart: Bachelor
Standort: Erlangen, Nürnberg
Regelstudienzeit: 10 Semester
Studienbeginn: Sommersemester, Wintersemester
Sprache: Vollständig auf Deutsch
Fakultät: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
Zugang: Zulassungsfrei