Ladesymbol

Finance, Auditing, Controlling, Taxation (FACT) (MSc)

Worum geht es im Studiengang?

Der Studiengang Master FACT – Finance, Auditing, Controlling, Taxation verbindet die Vermittlung von umfassenden Kompetenzen aus den vier Bereichen Finance, Auditing, Controlling und Taxation (FACT). Eine Besonderheit stellt die interdisziplinäre, aufeinander abgestimmte Ausbildung dar. Das Studium vereint wissenschaftliche Fundierung mit hohem Praxisbezug.

Namhafte Unternehmen unterstützen die Ausbildung – z. B. durch Lehrbeauftragte oder Praxisseminare – und gehören zum Förderkreis des Studienbereichs. Die vielseitigen Wahlmöglichkeiten der Vertiefungsbereiche ermöglichen den Studierenden, ihr Studium individuell und flexibel zu gestalten.

Im Ranking der Studiengänge mit dem Schwerpunkt „Wirtschaftsprüfung“ des Manager Magazins (04/2020) zählte die FAU mit dem siebten Platz für den Master FACT zu den besten Universitäten Deutschlands. 2022 wurde die FAU erneut mit dem Prädikat „sehr gut“ und dem zugehörigen Siegel ausgezeichnet.

Der Studiengang richtet sich an talentierte und ambitionierte Studierende bzw. junge Berufstätige mit einem Bachelorabschluss im wirtschafts- oder rechtswissenschaftlichen Bereich mit dem Schwerpunkt FACT, die sich auf wissenschaftlicher Grundlage für leitende Funktionen in den Berufsbereichen Finance, Auditing, Controlling und Taxation vorbereiten möchten. Der Studiengang bietet AbsolventInnen eine exzellente Vorbereitung auf anspruchsvolle Positionen im Bereich des Finanzwesens, des internen und externen Rechnungswesens sowie der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung.

Voraussetzungen

Der Masterstudiengang kann von AbsolventInnen mit einem Bachelorabschluss in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen oder einem vergleichbaren Studiengang belegt werden, sofern in diesen FACT-bezogene Studienfächer im Umfang von mindestens 30 ECTS-Punkten sowie Mathematik-/Statistik-bezogene Studienfächer im Umfang von mindestens 10 ECTS-Punkten enthalten waren. Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen finden sich unter dem zugehörigen Menüpunkt.

Sollten Sie Interesse am Masterstudiengang haben und einen Abschluss in einem hier nicht aufgeführten Fach, einer anderen Hochschule oder aus dem Ausland besitzen, setzen Sie sich bitte vorab mit dem / der Masterbeauftragten in Verbindung.

Die Zugangsvoraussetzungen für eine Bewerbung umfassen:

  • Bachelorabschluss in einem der folgenden Studiengänge: Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen oder einem vergleichbaren Studiengang, sofern in diesem
    • FACT-bezogene Studienfächer im Umfang von mindestens 30 ECTS-Punkten, sowie
    • Mathematik-/Statistik-bezogene Studienfächer im Umfang von mindestens 10 ECTS-Punkten enthalten waren.
  • Englischkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER).
  • Diskussion eines FACT-bezogenen Fachartikels.

Von der Anrechnung als FACT-bezogene bzw. Mathematik-/Statistik-bezogene Studienfächer ausgeschlossen sind unbenotete Studienleistungen, Schlüsselqualifikationen, Praxissemester sowie die Bachelorarbeit.

Zudem ist von Bewerberinnen und Bewerber, die die Hochschulzugangsberechtigung bzw. den einschlägigen ersten berufsqualifizierenden Abschluss nicht in deutscher Sprache erworben haben, ein Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens erforderlich. Nähere Informationen zu den Auswahlkriterien sowie zum Nachweis der Sprachkenntnisse finden Sie auf der Homepage des Studiengangs.

Die Diskussion des FACT-bezogenen Fachartikels muss im Umfang von mindestens 6.000 bis maximal 8.000 Zeichen inkl. Leerzeichen und Fußnoten bei der Bewerbung eingereicht werden. Hierzu wird vorab für jeden FACT-Bereich ein Fachartikel festgelegt und der Link hierfür jeweils zu Beginn des Bewerbungszeitraums auf der Homepage des Masterstudiengangs FACT bekanntgegeben. Nähere Informationen zur Diskussion eines FACT-bezogenen Fachartikels erhalten Sie in der entsprechenden Rubrik auf der FACT-Homepage.

Module und Studienaufbau

Der Masterstudiengang „FACT“ ist ein Vollzeitstudiengang und setzt sich aus dem Pflichtbereich (30 ECTS), dem Vertiefungsbereich (60 ECTS) und der Masterarbeit (30 ECTS) zusammen. Der Pflichtbereich des Studiengangs enthält sechs Module (à 5 ECTS). Hierzu gehören folgende Veranstaltungen:

  • Kapitalmarktorientierte Unternehmenssteuerung
  • Controlling of Business Systems
  • Versicherungs- und Risikotheorie
  • Steuerliche Gewinnermittlung
  • Unternehmenssteuerrecht
  • Konzernrechnungslegung

Die Pflichtveranstaltungen schaffen eine gemeinsame, interdisziplinäre Basis, indem den Studierenden grundlegende Inhalte aus den vier FACT-Bereichen vermittelt werden.

Der Vertiefungsbereich weist einen Umfang von aktuell rund 300 ECTS auf. Durch die zur Auswahl stehenden umfangreichen sog. berufsfeldspezifischen „Menüvorschläge“ kann das Studium äußerst flexibel gestaltet werden: Denkbar ist sowohl eine interdisziplinäre Vertiefung über mehrere Bereiche („FACT-Generalisten“) als auch eine enge Spezialisierung auf einen der Bereiche („FACT-Spezialisten“). Aus diesem umfangreichen Wahlangebot wählen Studierende Veranstaltungen im Umfang von 60 ECTS. Angeboten werden dabei folgende fünf Modulgruppen:

  • Finance and Insurance
  • Auditing and Law
  • Controlling
  • Taxation
  • Interdisziplinäre Module

Wird einer der Schwerpunkte Taxation, Finance and Insurance, Digitization and Analytics oder Sustainability in FACT gewählt, so kann das jeweils entsprechende Zertifikat erworben werden. Die Masterarbeit als letzter Bestandteil des Studiums hat einen Umfang von 30 ECTS und wird über einen Zeitraum von sechs Monaten an einem der FACT-Lehrstühle geschrieben.

Nähere Beschreibungen aller angebotenen Veranstaltungen finden sich im Modulhandbuch. Zudem sind auf der Website des Studiengangs umfangreiche Informationen über die angebotenen Module, Vertiefungen und Zertifikate hinterlegt. Ebenso finden sich dort Beispielstundenpläne sowie Studienverlaufspläne für einen Studienstart zum Sommer- oder Wintersemester. Informationen zum Studiengang und den Zertifikaten können Sie außerdem den Broschüren der Fakultät entnehmen.

Im Studiengang wird Fachwissen aus den verschiedenen Bereichen erlernt. Für die Schwerpunkte des Studiengangs kann der Inhalt wie folgt grob umrissen werden:

Finance and Insurance beschäftigt sich mit den Anforderungen, die Banken, Börsen, Industrieunternehmen und weitere Finanzdienstleister stellen. Auditing and Law orientiert sich an den Gebieten des Wirtschaftsprüferexamens und beinhaltet die Anforderungen zur Erstellung und Analyse von Abschlüssen sowie eine kritische Durchdringung des Themengebietes. Controlling vermittelt die wichtigsten Theorien, Konzepte und Instrumente zur Informationsversorgung externer und interner Adressaten für die Steuerung von Unternehmen. Taxation knüpft an den Prüfungsgebieten des Steuerberaterexamens an und beinhaltet zudem das Gebiet der Steuerplanung. Interdisziplinäre Module ermöglichen den Studierenden, fachübergreifende Kenntnisse zu erlangen und legen einen besonderen Fokus auf den Bereich der Digitalisierung und der Nachhaltigkeit.

Das FACT-Programm bietet den Studierenden somit eine optimale Vorbereitung auf erfolgreiche Karrieren in Wirtschaft und Wissenschaft, indem umfangreiche Kompetenzen erworben werden:

  • Interdisziplinäre Ausbildung an traditionsreicher Universität mit renommierten Professorinnen und Professoren sowie hochrangigen Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis
  • Breite Auswahl einer großen Fakultät mit vielseitigen Spezialisierungsmöglichkeiten nach dem Cafeteria-Prinzip
  • Förderung durch zahlreiche Praxispartner
  • Anwendung des erworbenen Wissens und Erstellung eigener Berechnungen sowie Interpretationen auf praxisrelevante Fragestellungen
  • Identifikation und Analyse komplexer Problemstellungen auf Basis der erworbenen Erfahrungen
  • Erkennen von Fehlern, Entwicklung neuer Vorgehensweisen, Aufzeigen und Begründung von Verbesserungsvorschlägen
  • Vermittlung von Wissen für das Wirtschaftsprüfer- bzw. Steuerberaterexamen
Studienbeginn und Bewerbung

Für Master- und weiterführende Studiengänge gibt es unterschiedliche Bewerbungsfristen. Detaillierte Informationen zur Anmeldung sind auf der Website https://master.fau.de zu finden.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Master of Science (MSc)
Studienart: Master
Standort: Nürnberg
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Sommersemester, Wintersemester
Größe: (aktuell 250-600 Studierende)
Fakultät: Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Zugang: Qualifikationsfeststellungsverfahren