Ladesymbol

Geowissenschaften im Lehramt (Zusatzstudien)

Da es sich um Zusatzstudien handelt, ist es erforderlich, dass Du Lehramt Gymnasium oder Realschule Geographie, Chemie, Biologie, Mathematik oder Physik, Lehramt Mittelschule oder Grundschule studierst.

Worum geht es in den Zusatzstudien "Geowissenschaften im Lehramt"?

Das Zusatzstudium „Geowissenschaften im Lehramt“ stellt eine zusätzliche Qualifikation für Lehramtsstudierende an Gymnasium oder Realschule für 15 Studierende pro Wintersemester mit den Fächern Geographie, Chemie, Mathematik, Biologie oder Physik bzw. für Lehramt an Mittelschule oder Grundschule dar.

In den Zusatzstudien werden die geowissenschaftlichen Inhalte der bayerischen Lehrpläne mit Schwerpunkt auf die aktuellen gesellschafts-politisch relevanten geowissenschaftlichen Herausforderungen, z.B. Ressourcen, Klimawandel, Naturkatastrophen, Grundwasserschutz, GeoEnergie unter fachwissenschaftlichen, didaktisch-methodischen und praktischen Aspekten vermittelt. Der Schwerpunkt der Zusatzstudien liegt auf den Inhalten der Lehrplanalternative Geologie der Oberstufe der bayerischen Gymnasien.

Ausführliche Informationen zum Lehramtsstudium und den einzelnen Schularten findest du auf unserer Info-Seite zum Lehramtsstudium.

Module und Studienaufbau

Die Zusatzstudien sind auf 2 Semester mit je 10 ECTS ausgelegt.

  • 1. Semester (WiSe): Die Studierenden erlangen in Seminaren und Übungen grundlegende fachwissenschaftliche Kompetenzen.
  • 2. Semester (SoSe): Im zweiten Semester erwerben die Studierende durch Geländeübungen und Seminare methodische und fachdidaktische Kompetenzen.

Die Veranstaltungen finden am Geozentrum Nordbayern statt.

Strukturplan_Geowissenschaften_im_Lehramt_(Zusatzstudien)

Was sollte ich mitbringen?
  • Faszination, für das komplexe System Erde
  • Interesse, an der Interaktion Mensch-Umwelt
  • Neugier, die Gesteine im Gelände selber zu bestimmen und die heute zu sehende Landschaft im geologischen Kontext zu verstehen
  • Motivation, geowissenschaftliche Kenntnisse schülergerecht zu vermitteln
  • Spaß theoretische mit praktischen Inhalten zu verknüpfen

Da es sich um Zusatzstudien handelt, ist es erforderlich, dass Du Lehramt Gymnasium oder Realschule Geographie, Chemie, Biologie, Mathematik oder Physik, oder Lehramt Mittelschule oder Grundschule studierst. Ansonsten musst Du keine Vorkenntnisse mitbringen.

Was kann ich damit machen?

Mit diesem Studienangebot erwerben sie eine zusätzliche Qualifikation für das Lehramt, welche einen Vorsprung für die Anstellung an einer schulischen Einrichtung darstellen kann.

Es ist wichtig zu wissen, dass das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung im Jahr 2004 die Lehrplanalternative Geologie in der Oberstufe der bayerischen Gymnasien einführte. Seitdem haben die Schüler in der 12. Klasse theoretisch die Möglichkeit, zwischen dem Unterrichtsfach Geographie und Geologie zu wählen. Wer dann in bayerischen Schulen arbeiten will, ist hervorragend auf die Lehrplanalternative Geologie vorbereitet. Außerdem qualifiziert das Zusatzstudium „Geowissenschaften im Lehramt“ für geowissenschaftliche Erwachsenbildung oder Öffentlichkeitsarbeit, z.B. als Georanger oder in Museen.

Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Studienbeginn und Bewerbung

Für Master- und weiterführende Studiengänge gibt es unterschiedliche Bewerbungsfristen. Detaillierte Informationen zur Anmeldung sind auf der Website https://master.fau.de zu finden.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Lehramtserweiterung
Studienart: Lehramtserweiterung
Standort: Erlangen
Regelstudienzeit: 2 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Sprache: Vollständig auf Deutsch
Größe: (aktuell 1-50 Studierende)
Fakultät: Naturwissenschaftliche Fakultät
Zugang: Zulassungsfrei