Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Geowissenschaften (MSc)

Am 04. Oktober 2018 findet die Informations- und Begrüßungsveranstaltung des Masters Geowissenschaften im Hörsaal Geologie statt!
Worum geht es im Studiengang?

Der Masterstudiengang Geowissenschaften mit einer Regelstudienzeit von vier Semestern baut auf dem Bachelorstudiengang Geowissenschaften auf. Ziel des Masterstudiengangs ist es, dir vertiefte geowissenschaftliche Methoden und Kenntnisse sowie forschungsqualifizierende wissenschaftliche Arbeitsweisen zu vermitteln.

Im GeoZentrum Nordbayern der FAU ist eine große Bandbreite an geowissenschaftlichen Fachrichtungen vereint. Du wählst und studierst zwei aus den folgenden fünf geowissenschaftlichen Vertiefungsrichtungen:

  • 1. Angewandte Geologie (Hydro- und Ingenieurgeologie)
  • 2. Angewandte Mineralogie
  • 3. Angewandte Sedimentologie – Georessourcen
  • 4. Geochemie – Petrologie – Georessourcen
  • 5. Palaeobiology (in Englisch)

Die Vertiefungsrichtung „Palaeobiology“ kann sowohl mit einer der anderen vier Vertiefungsrichtungen kombiniert, als auch eigenständig und vollständig auf Englisch studiert werden. In diesem Fall wird mit dem Hauptfach „Palaeobiology“ die zusätzliche Vertiefungsrichtung „Earth System Research Lab“ studiert. Bitte besuche hierzu unsere Homepage.

Durch die Wahlmöglichkeiten ergibt sich für dich eine Vielzahl von möglichen Fächerkombinationen, die in dieser Form einzigartig in Deutschland ist. So kannst du dein Studium deinem eigenen Interessenfeld und späteren Anforderungen im angestrebten Berufsfeld anpassen.

Schwerpunkte, Spezialisierungsmöglichkeiten und Berufsperspektiven

Du wählst und studierst zwei der folgenden fünf Vertiefungsrichtungen:

Der Masterstudiengang Geowissenschaften an der FAU Erlangen-Nürnberg setzt sich aus zwei Vertiefungsrichtungen, einem Wahlpflichtnebenfach- und Schlüsselqualifikations-modulen zusammen.

Module und Studienaufbau

1. Semester (WiSe)

Veranstaltungen zur Erweiterung der Grundlagen, die im Bachelor erlangt wurden und Einführung in die Vertiefungsrichtungen zur Vorbereitung der Gelände- und Laborkurse, die in den folgenden Semestern angeboten werden

Vorlesungsfreie Zeit: Industriepraktikum oder Kartierung/Projektarbeit oder Modul Geländeübung

2. Semester (SoSe)

Semesterbegleitende Vorlesungen und Übungen, Schlüsselqualifikations-Modul

Vorlesungsfreie Zeit: Industriepraktikum oder Kartierung/Projektarbeit oder Modul Geländeübung

3. Semester (WiSe)

Vertiefung der Kenntnisse über die Forschungsmodule; umfassende Veranstaltungen, deren Inhalte der unmittelbaren Vorbereitung auf die Masterarbeit dienen, Schlüsselqualifikations-Modul

Vorlesungsfreie Zeit: Industriepraktikum oder Kartierung/Projektarbeit oder Modul Geländeübung

4. Semester (SoSe)

Masterarbeit + Masterkolloquium

Strukturplan Master Geowissenschaften

Eine Erläuterung, womit sich die einzelnen Spezialisierungsrichtungen im Detail befassen, findest du auf unserer Homepage oder auf dem offiziellen Infoblatt für den Master Geowissenschaften.

Zulassungsvoraussetzungen

Derzeit gilt für den Masterstudiengang Geowissenschaften ein Qualifikationswert von 2,5. Wer den Qualifikationswert nicht erreicht, hat die Chance über ein Auswahlverfahren aufgenommen zu werden.

Die Unterrichtssprache im Masterstudium Geowissenschaften an der FAU ist Deutsch oder in der Vertiefungsrichtung Palaeobiology Englisch. Das geforderte Sprachlevel in Englisch ist B2.

Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Studienbeginn und Bewerbungsfristen

Der Masterstudiengang Geowissenschaften ist zulassungsbeschränkt (Qualifikationsfeststellung) und kann nur zum Wintersemester begonnen werden. Der Antrag auf Zugang zum Qualifikationsfeststellungsverfahren ist im Normalfall von Ende März bis Mitte Juli zu stellen und erfolgt online über das Bewerbungsportal Campo.

Eine Bewerbung zum Sommersemester ist nur bei einem Universitätswechsel von Studierenden in einem Masterstudiengang Geowissenschaften möglich. Noch fehlende Prüfungsleistungen zum Zeitpunkt der Bewerbung können nachgereicht werden. In diesem Fall ist es notwendig, eine Bestätigung des zuständigen Prüfungsamtes über den voraussichtlichen Zeitpunkt des Bachelorabschlusses der Bewerbung beizulegen.

Weitere Informationen zur Master-Bewerbung

Bachelorprogramme vor dem Master

Falls Du nach einem Bachelorstudium an der FAU suchst, mit dem Du im Anschluss den Master in Geowissenschaften machen kannst, findest Du hier die unterschiedlichen Möglichkeiten:

Die beste Voraussetzung bietet ein Abschluss im Bachelorstudiengang Geowissenschaften, wo Du alle theoretischen und methodischen Grundlagen für ein Vertiefungsstudium in dieser Richtung lernst.

Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Absolventen des grundlegenden Bachelorstudiengangs Physische Geographie aufgenommen werden.

Standort / Kartenansicht

Hinweis: Trotz sorgfältiger Prüfung können wir nicht ausschließen, dass sich vereinzelt Fehler eingeschlichen haben. Deshalb empfehlen wir allen Studieninteressierten, sich vor Studienbeginn noch einmal ausführlich beim Informations- und Beratungszentrum der FAU zu informieren.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Master of Science (MSc)
Studienart: Master
Standort: Erlangen
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Sprache: Deutsch, Englisch
Zugang: Qualifikationsfeststellung
Größe: (25-49 Studierende)
Frühstudium: nein
Teilzeitstudium: nein
Fakultät: Naturwissenschaftliche Fakultät

Seite teilen
Ladezeit: 0.24 Sekunden