Ladesymbol

International Economic Studies (BSc)

Bitte beachte, dass dieser Studiengang nur in englischer Sprache angeboten wird.
Worum geht es in dem Studiengang?

Ob Sie in der Privatwirtschaft, dem öffentlichen Sektor oder der Wissenschaft arbeiten möchten, der Bachelor in International Economic Studies (B. Sc.) ist der perfekte Start in die berufliche Karriere als Ökonom. Das dreijährige Studium vermittelt das wesentliche Grundwissen um die internationale Wirtschaft und Wirtschaftspolitik nicht nur zu verstehen, sondern auch zu analysieren. Die ausgeprägte internationale Perspektive des Programms spiegelt dabei die wachsende Bedeutung der globalen wirtschaftlichen Integration wider und legt Wert auf vergleichende Studien internationaler Wirtschaftspolitik. Das Programm besteht aus Pflicht- und Wahlmodulen in einer Vielzahl von Disziplinen, wie der internationalen Volkswirtschaftslehre, dem internationalen Management, und der internationalen Politik, die ausschließlich auf Englisch unterrichtet werden. Das obligatorische Auslandssemester ist sinnvoll in den Lehrplan integriert und ergänzt die internationale Ausrichtung des Programms.

Was sollte ich mitbringen?

Das Programm richtet sich an Abiturienten und Abiturientinnen, die an Wirtschaftswissenschaften mit einer internationalen Perspektive interessiert sind und eine solide Grundlage für eine berufliche Karriere in der Wirtschaft, im öffentlichen Sektor oder in internationalen Organisationen suchen. Das Programm bereitet auch auf ein weiterführendes Studium in Volks- und Betriebswirtschaftslehre oder der öffentlichen Verwaltung vor. Um sich zu bewerben, wird eine Hochschulzugangsberechtigung benötigt. In der Regel handelt es sich dabei um einen qualifizierten Sekundarschulabschluss. Eine ausreichende berufliche Qualifikation wird, je nach Genehmigung durch die Universität, ebenfalls akzeptiert. Der gesamte Studiengang wird auf Englisch unterrichtet. Gute Kenntnisse der englischen Sprache sind daher eine wesentliche Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss des Studiums.

Was kann ich damit machen?

Das Programm vermittelt den Absolventen und Absolventinnen die erforderlichen Fähigkeiten für eine Karriere in einer Vielzahl von Institutionen, die sich mit wirtschaftlichen Entscheidungen und Wirtschaftspolitik befassen. Zu den potenziellen Arbeitgebern gehören private Unternehmen oder der öffentliche Sektor. Auch supranationale Institutionen und Non-Profit Organisationen suchen zunehmend Absolventen und Absolventinnen mit einem Hintergrund in internationaler Volkswirtschaft und internationaler Erfahrung. Das Programm bereitet die Absolventen und Absolventinnen außerdem auf eine spannende Beschäftigung bei Banken und Beratungsunternehmen vor.

Wie ist das Studium aufgebaut?

International Economic Studies (IES) umfasst in der Regel sechs Semester, in denen 180 ECTS-Punkte erworben werden müssen. Es handelt sich hierbei um einen modular aufgebauten Studiengang, der den Studierenden ein umfassendes Verständnis für wirtschaftliche Fragen im Zusammenhang mit der internationalen wirtschaftlichen Integration.

In den ersten beiden Semestern, der Assessment-Phase, belegen die Studierenden überwiegend Lehrveranstaltungen aus dem Pflichtbereich. In den folgenden vier Semestern des Bachelorstudiums werden die Lehrinhalte der ersten beiden Semester erweitert und vertieft. Ab dem vierten Semester wählen die Studierenden verstärkt Wahlpflichtmodule aus verschiedenen wirtschaftswissenschaftlichen Themenbereichen

Alle Studierenden sind verpflichtet, während des Studiums im Ausland zu studieren und können bis zu 60 ECTS an einer ausländischen Universität erwerben. Die FAU hat über 140 Partnerschaftsabkommen mit Universitäten in mehr als 40 Ländern auf allen fünf Kontinenten.

Im letzten Semester weisen die Studierenden ihr Wissen und ihre während des Studiums erworbene fachliche Eignung mit einer abschließenden Bachelorarbeit nach.

Einen Überblick über den Studienverlauf im Bachelor IES liefert Dir der exemplarische Studienablauf.

Inhalte und Schwerpunkte

Pflichtbereich:

Der Pflichtbereich umfasst die drei Kernbereiche International Economics, International Business und International Politics, Law, and Society. Module in International Economics wie Microeconomics, Macroeconomics und European Economic Integration führen in grundlegende wirtschaftliche Konzepte und Methoden sowie Schlüsselkonzepte der internationalen Wirtschaft ein und behandeln Ursachen und Auswirkungen des internationalen Handels und Währungsfragen. Das in den Einführungskursen erworbene Wissen wird durch Vorlesungen wie International Economics, Development Economics und Empirical Economics vertieft. Module in International Business wie International Management vermitteln die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre in einem internationalen Kontext. International Politics, Law, and Society erweitert den wirtschaftlichen Schwerpunkt um einen Blick auf die für internationale Fragen relevanten Institutionen.

Die fachspezifische Perspektive wird ergänzt durch die Kombination des Modulbereichs Tools, der sich mit Statistik und Datenanalyse beschäftigt. Der Modulbereich Reflection erweitert dien Blick auf verschiedene Aspekte im aktuellen internationalen wirtschaftlichen Umfeld. Aus akademischer Perspektive lernen die Studierenden, wie sie durch eigene Arbeiten und Präsentationen zu Debatten beitragen können, aber auch, indem sie auf die Arbeit von Kollegen reagieren.

Wahlpflichtbereich:

Studierende müssen 60 ECTS in Wahlpflichtmodulen belegen, davon müssen mindestens 20 ECTS an einer Hochschule im Ausland erworben werden. Weitere 25 ECTS werden aus Modulen in International Economics, International Business und International Politics gewählt.

Wie bewerbe ich mich?

Das Studium startet jeweils zum Wintersemester und ist durch einen lokalen Numerus clausus zulassungsbeschränkt. Bis Mitte Juli eines Jahres ist eine Bewerbung für einen Studienplatz möglich. Die Bewerbung erfolgt über das Bewerbungsportal campo.

Weitere Infos zum Bewerbungsprozess hier

Schlüssel- und Zusatzqualifikationen

Der Studiengang vermittelt fundiertes Verständnis von grundlegenden wirtschaftswissenschaftlichen Prinzipien, Rechnungswesen, Volkswirtschaft, Statistik und quantitativer Analyse. Studierende werden so befähigt, konkrete Fragestellungen und Probleme global agierender Unternehmen und multinationaler Konzerne zu verstehen und zu analysieren. Dazu gehören auch die Fähigkeit, quantitative Daten mit geeigneten statistischen und ökonometrischen Methoden zu analysieren, sowie fortgeschrittene Kenntnisse mindestens einer weiteren Fremdsprache neben Englisch.

Masterangebote

Im Anschluss an ein Bachelorstudium am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften werden an der FAU verschiedene Masterstudiengänge angeboten. Die AbsolventInnen finden eine breite Auswahl an fachspezifischen oder interdisziplinären Masterprogrammen vor. In diesen bereitest Du Dich gezielt auf die verschiedenen Berufsmöglichkeiten vor und vertiefst Deine im Bachelor erworbenen Kenntnisse. Mit Letzteren bist du in der Regel breit aufgestellt und zum Einstieg in mehrere Masterstudiengänge befähigt.

Welcher Studiengang „der Richtige“ ist, kristallisiert sich für die meisten Studierenden im Laufe des Bachelorstudiums heraus. Je nach gewählten Studienschwerpunkten bzw. Studieninhalten und späteren Berufszielen bieten sich natürlich bestimmte Programme besonders an. Zu beachten sind allerdings die Zulassungsvoraussetzungen und Auswahlkriterien der jeweiligen Masterstudiengänge. Häufig ist ein spezieller Zugangstest, in welchem entsprechendes Vorwissen geprüft wird, notwendig.

Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften finden sich zum Beispiel folgende betriebswirtschaftliche Masterstudiengänge:

Das gesamte Angebot findest du hier.

Natürlich bist Du nicht auf rein betriebswirtschaftliche Angebote beschränkt. Die Universität bietet viele weitere, teilweise auch interdisziplinäre Programme an. Eine Übersicht über alle Masterprogramme mit wirtschaftlichen Inhalten findest Du hier.

Studienbeginn und Bewerbung

Die Webseiten der FAU bieten eine Übersicht über die aktuellen Bewerbungsfristen sowie Informationen zum lokalen Auswahlverfahren und zur Bewerbung.

Studienbeginn: Wintersemester

Hier gibt es zudem Informationen zur Bewerbung für Fächer mit einem lokalen NC.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
Studienart: 1-Fach-Bachelor
Standort: Nürnberg
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Sprache: Vollständig auf Englisch
Größe: (aktuell 50-150 Studierende)
Zugang: mit NC