Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Volkswirtschaftslehre (VWL) (BA)

Wichtiger Hinweis: Bei der Volkswirtschaftslehre handelt es sich um einen Studienschwerpunkt des BA-Studiengangs Wirtschaftswissenschaften.
Worum geht es in der VWL

Die Volkswirtschaftslehre (VWL) ist ein Teilbereich der Wirtschaftswissenschaften wie auch die Betriebswirtschaftslehre (BWL). Allerdings betrachtet man in der VWL weniger das einzelne Unternehmen und einzelne Personen, sondern vielmehr den Wirtschaftsablauf auf Märkten oder eines ganzen Landes.

Im Vordergrund steht dabei der Umgang mit der sogenannten „Knappheit der Ressourcen“. Mit Ressourcen meint man dabei natürliche Rohstoffe, aber auch Kapital, menschliche Arbeit oder Zeit. Die VWL beschäftigt sich also (u.a.) mit der Suche nach dem „effizienten Zustand“, der dann erreicht ist, wenn in einer Volkswirtschaft möglichst keine Resourcen (sog. Produktionsfaktoren) ungenutzt bleiben und Waren und Dienstleistungen auf effiziente (das heißt bestmögliche) Art und Weise produziert werden. Zusätzlich werden aber auch Fragen wirtschaftlicher Anreizsysteme, Währungssysteme und politische Einflüsse u.v.m. untersucht.

Was kann ich damit machen?

Volkswirte können in sehr vielen Berufen arbeiten und überzeugen oft durch ihre strukturierte Herangehensweise an unterschiedlichste Probleme. Sie leisten wichtige Beiträge zur Versachlichung der Entscheidungsfindung Einzelner ebenso wie der Gesellschaft als Ganzes.

Neben der Beschäftigung in klassischen Industrieunternehmen, Beratungsgesellschaften, Finanzkonzernen, Verbänden oder Gewerkschaften, haben VWLer gute Chancen in der Politik (z.B. in Ministerien) und in internationalen politischen (EU, UNO) und wirtschaftlichen Institutionen (EZB, Währungsfond, OECD). Auch in der Entwicklungshilfe (Weltbank, KfW, GIZ) sind Volkswirte weltweit gefragt. Schließlich bleibt ein gewisser Anteil der VWLer aber auch in Forschung und Lehre und arbeitet z.B. für Universitäten und Wirtschaftsforschungsinstitute.

Besonderes Merkmal des Faches ist dabei, dass weltweit mit gleichen Instrumentarien und Ansätzen gearbeitet wird. VWL ist global.

Was sollte ich mitbringen?
  • Im Grunde kann jeder junge Mensch erfolgreich VWL studieren!
  • Die Bereitschaft mit mathematischen Modellen und Aufgaben umzugehen. Man muss kein „Mathe-Ass“ sein, Mathematik stellt aber einen erheblichen Teil des Studiums dar.
  • Begeisterung für wirtschaftliche Themen, Ideen für die Zukunft und die Lust, etwas über die Hintergründe staatlichen Handelns zu lernen.
Gute Gründe für das Studium der VWL an der FAU
  • Man studiert zunächst einmal im Bachelorstudiengang „Wirtschaftswissenschaften“ und profitiert vom breiten Veranstaltungsangebot der FAU. Gleichzeitig hat man schon sehr früh die Möglichkeit, sich innerhalb der VWL auf einzelne Themen und Schwerpunkte zu fokussieren.
  • Gute Kontakte zu Unternehmen und Institutionen: Es ist ohne weiteres möglich, über die Fakultät an Adressen und Empfehlungen für freiwillige Praktika zu kommen.
  • Unser Studiengang wächst! Das bedeutet für Dich eine größere Auswahl und meist junge und motivierte ProfessorInnen.
Mögliche Stolpersteine im Studium
  • Auch die Studierenden, die schon genaue Vorstellungen von gewünschten Schwerpunkten haben, werden in den ersten Semestern ein breites Spektrum an Veranstaltungen besuchen müssen.
  • Die VWL ist ein Fach, das von Theorien aber auch von der Statistik geprägt ist. Man muss sich mitunter etwas einarbeiten.
Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Studienbeginn und Bewerbungsfristen

Studienbeginn: Wintersemester

Die Webseiten der FAU bieten eine Übersicht über die aktuellen Bewerbungsfristen sowie Informationen zum lokalen Auswahlverfahren und zur Bewerbung.

Hier gibt es zudem Informationen zur Bewerbung für Fächer mit einem lokalen NC.

Wie läuft das Studium ab?

Der Studiengang Wirtschaftswissenschaften beginnt mit einem einführenden Business-Planspiel, in dem man Kommilitonen und die Uni kennenlernt. Für den Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre entscheidet man sich nach der Assessmentphase (1.-2. Semester) auf Basis seiner gesammelten Erfahrungen. In der Bachelorphase (3.-6. Semester) belegt man Prüfungen aus dem Kernbereich des Schwerpunktes Volkswirtschaftslehre und schärft sein individuelles Profil durch entsprechende Wahlmodule im Vertiefungsbereich.

Einen Überblick liefert der exemplarische Studienaufbau/-ablauf. Das Studium schließt mit dem erfolgreichen Anfertigen einer Bachelorarbeit ab, woraufhin der akademische Grad „Bachelor of Arts“ verliehen wird.

Inhalte und Module

In der Assessmentphase bzw. zu Beginn des Studiums werden betriebswirtschaftliche, volkswirtschaftliche, rechtliche und methodische (Mathematik, Buchführung, Statistik…) Grundkenntnisse vermittelt. Diese gehören zum Pflichtprogramm und sind in jedem der vier Schwerpunkte im Bachelor Wirtschaftswissenschaften zu belegen. In den entsprechenden Fächern werden auch die notwendigen mathematischen Kenntnisse vermittelt. Weiterhin erweitern die Studierenden ihre Sprachkenntnisse. Hierfür werden sie anhand ihrer bisherigen Sprachkompetenz eingestuft und erhalten ein entsprechendes Kursangebot. Weitere Informationen hierzu finden sich auf den Internetseiten des Sprachenzentrums. Nachdem in verschiedene Bereiche „hinein geschnuppert“ werden konnte, entscheiden sich viele Studierenden im 3. Semester für einen Schwerpunkt (z.B. für VWL).

Kann ich im Ausland studieren?

Sehr viele Studierende verbringen ein Semester oder ein ganzes Jahr im Ausland. Die Fakultät und speziell das Büro für internationale Beziehungen unterstützt die Studierenden dabei. Der Fachbereich unterhält Kontakte zu mehr als 100 Partneruniversitäten in über 40 Ländern auf vier verschiedenen Kontinenten.

Wie bewerbe ich mich?

Das Studium beginnt zum Wintersemester und ist durch einen örtlichen NC zulassungsbeschränkt. Die grundsätzliche Zulassungsbeschränkung zieht eine Online-Bewerbung nach sich. Die Frist hierfür endet in der Regel Mitte Juli.

Weitere Infos: www.fau.de/studium/vor-dem-studium/bewerbung

Schlüssel- und Zusatzqualifikationen
  • Umgang mit Multimediasystemen und entsprechenden Programmen
  • Softwareschulungen durch das Rechenzentrum
  • Sprachkurse
  • Verschiedene andere Soft Skills wie z. B. Präsentationsfähigkeit
Masterangebote

Im Anschluss an ein Bachelorstudium am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften werden an der FAU verschiedene Masterstudiengänge angeboten. Die AbsolventInnen finden eine breite Auswahl an fachspezifischen oder interdisziplinären Masterprogrammen vor (einen Überblick findest Du hier). In diesen bereitest Du Dich gezielt auf die verschiedenen Berufsmöglichkeiten vor und vertiefst Deine im Bachelor erworbenen Kenntnisse. Mit Letzteren bist du in der Regel breit aufgestellt und zum Einstieg in mehrere Masterstudiengänge befähigt. Welcher Studiengang „der Richtige“ ist, kristallisiert sich für die meisten Studierenden im Laufe des Bachelorstudiums heraus.

Je nach gewählten Studienschwerpunkten bzw. Studieninhalten und späteren Berufszielen bieten sich natürlich bestimmte Programme besonders an. Zu beachten sind allerdings die Zulassungsvoraussetzungen und Auswahlkriterien der jeweiligen Masterstudiengänge. Häufig ist ein spezieller Zugangstest, in welchem entsprechendes Vorwissen geprüft wird, notwendig.

Für AbsolventInnen des Bachelors „Wirtschaftswissenschaften“ mit dem Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre bietet sich der Doctoral Masters in Economics besonders an. Natürlich stehen auch die Türen anderer wirtschaftlich geprägter Masterprogramme, wie zum Beispiel des Masters „Management“ oder des Masters „Arbeitsmarkt und Personal", offen. Eine Übersicht über alle wirtschaftlich geprägten Masterprogramme der FAU findest Du hier.

Möchtest Du einen kleinen Einblick in Fragen und Methoden des Studiengangs bekommen? Falls ja, kannst Du hier einen kurzen Test mit exemplarischen Fragen rund um den gewählten Studiengang und das Thema Studium durchführen. Mithilfe des Tests kannst Du Dein Interesse am Fach und den Studiengang­inhalten überprüfen.

Beispielaufgaben VWL (Wirtschaftswissenschaften)

Hinweis: Um den Test durchzuführen, wirst Du auf StudOn weitergeleitet. StudOn ist die offizielle Lehr- und Lernplattform der FAU Erlangen-Nürnberg, die Dich auch im zukünftigen Studium begleiten wird.

Standort / Kartenansicht

Hinweis: Trotz sorgfältiger Prüfung können wir nicht ausschließen, dass sich vereinzelt Fehler eingeschlichen haben. Deshalb empfehlen wir allen Studieninteressierten, sich vor Studienbeginn noch einmal ausführlich beim Informations- und Beratungszentrum der FAU zu informieren.

Zurück zum Studienangebot

Ladezeit: 0.18 Sekunden