Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Informatik Lehramt

Am 08. März 2018 findet ein Schüler-Informationstag der Departments Elektrotechnik-Elektronik-Informationstechnik (EEI) und Informatik statt. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe sind herzlich dazu eingeladen. Auf der Website des Departments EEI findest Du einen Programmflyer sowie das Anmeldeformular zur Veranstaltung.
Worum geht es im Lehramt Informatik

Du arbeitest gerne mit jungen Menschen zusammen und bist vielleicht sogar Leiter einer Jugendgruppe? Du hast nicht nur Interesse an der Informatik und neuen Medien sondern auch noch an einem weiteren Fach? Du möchtest Dein Wissen und Deine Technikbegeisterung gekonnt an andere Menschen weitergeben? Dann könnte das Lehramtsstudium in Informatik das Richtige für Dich sein!

Das Informatik-Studium an der FAU wiederholt und vertieft zunächst den Informatik-Unterricht am (bayerischen) Gymnasium. Darauf aufbauend werden an der Uni anschließend Verfahren und Strategien zur strukturierten Problemlösung “im Großen” vorgestellt.

Was kann ich damit machen?
  • Als InformatiklehrerIn kannst Du je nach Ausbildungsrichtung in den verschiedenen Schularten unterrichten (Mittelschule, Realschule, Gymnasium und Berufsschule).
  • Daneben hast Du auch die Möglichkeit in der Erwachsenenbildung, nämlich der Fort- und Weiterbildung von MitarbeiterInnen in einem Unternehmen, tätig zu werden.
  • Die pädagogischen und didaktischen Fähigkeiten in Kombination mit den Kenntnissen in Informatik eröffnen den Lehramtsstudierenden auch außerhalb des Bildungsbereiches gute Arbeitsmarktchancen.
Was sollte ich mitbringen?
  • Technikbegeisterung
  • Freude am Arbeiten im Team
  • Logisches und strukturiertes Denken
  • Ausdauer beim Lösen von Problemen
  • Freude im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Als LehrerIn muss man flexibel sein, da man es immer mit unterschiedlichen Personengruppen zu tun hat. Daher muss man sich als LehrerIn immer wieder auf neue Situationen einstellen können.
  • Für den späteren Beruf sollte man einen pädagogischen Spürsinn und Einfühlungsvermögen zu besitzen.
  • Einsatzbereitschaft, um sich immer wieder neuen Aufgaben, Situationen und Herausforderungen zu stellen.
Gute Gründe für das Studium an der FAU
  • Fachwissenschaft und Didaktik befinden sich auf dem gleichen Campusgelände.
  • Eine umfassende Ausbildung sowohl in der Fachwissenschaft als auch in der Didaktik.
  • In der Didaktik der Informatik existiert ein gutes Betreuungsverhältnis zwischen Dozenten und Studierenden.
Mögliche Stolpersteine im Studium
  • Vor allem in den ersten Semestern darf der zeitliche Aufwand für die Vor- und Nachbereitung der Vorlesungen sowie Anfertigung von Übungsaufgaben nicht unterschätzt werden.
  • Je nach gewähltem Zweitfach muss zwischen dem Campus der Technischen Fakultät im Südgelände und anderen Räumlichkeiten der FAU (Philosophische Fakultät, Naturwissenschaftliche Fakultät, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften) gependelt werden.
  • Programmieren erfordert viel Einarbeitung – zu Deiner Unterstützung bietet die FAU vor Vorlesungsbeginn ein JAVA-Programmierpraktikum an – die Teilnahme wird sehr empfohlen.
  • Eine aktive Teilnahme bei Seminaren, Praktika und Vorträgen wird erwartet.
Veranstaltungen und Termine
Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Studienbeginn und Bewerbungsfristen

Studienbeginn: Wintersemester

Die Webseiten der FAU bieten eine Übersicht über die aktuellen Bewerbungsfristen sowie Informationen zum lokalen Auswahlverfahren und zur Bewerbung.

Hier gibt es zudem Informationen zur Bewerbung für zulassungsfreie Fächer.

Wie läuft das Studium ab?

Das Lehramtsstudium Informatik vermittelt die wesentlichen Grundlagen der Informatik sowie der Fachdidaktik Informatik. In der Regel wird beim Lehramtsstudium eine Kombination aus zwei gleichberechtigten Fächern und Erziehungswissenschaften studiert. Informatik kann bei Studium für das Lehramt an Gymnasien und Realschulen mit Mathematik, Physik, Englisch oder Wirtschaftswissenschaften und beim Studium für Hauptschulen mit der Didaktik einer Fächergruppe kombiniert werden. Beim Studium Lehramt für Berufliche Schule kann Informatik als Zweitfach zum Studium Berufspädagogik Technik gewählt werden.

Das Lehramtsstudium für Gymnasien, Real- und Hauptschulen führt zur Ersten Staatsprüfung. Die Abschlussnote setzt sich zu 40% aus studienbegleitenden Modulprüfungen und zu 60% aus der Note der ersten Staatsprüfung zusammen. Für die studienbegleitenden Modulprüfungen kann auf Antrag ein Bachelorgrad erworben werden.

Das Studium für berufliche Schulen ist hingegen ein „klassisches“ Bachelor-Master-Studium bei dem die erste Staatsprüfung entfällt. Das Unterrichtsfach Informatik kann mit den beruflichen Fachrichtungen Elektro- und Informationstechnik oder Metalltechnik kombiniert werden. Im Bachelorstudium Berufspädagogik Technik wird der Schwerpunkt zunächst auf die gewählte berufliche Fachrichtung gelegt und bei Wahl des Kombinationsfaches Informatik damit nur begonnen. Das intensive Studium des Kombinationsfaches Informatik erfolgt dann im Master.

Das Studium besteht aus Lehrveranstaltungen und Studienleistungen, mehreren Praktika an Schulen der gewählten Ausbildungsrichtung sowie einer schriftlichen Hausarbeit bzw. Bachelorarbeit.

Die Zahl, der zum erfolgreichen Abschluss erforderlichen ETCS-Punkte — die Organisation von Studium und Prüfungen beruht auf dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) — beträgt im Bachelorstudiengang 180 ECTS-Punkte.

Das Studium ist in Module unterteilt, die mit ECTS-Punkten bewertet sind. Ein Modul ist eine zeitlich zusammenhängende und in sich geschlossene Lehr- und Lerneinheit. Die Module schließen mit einer studienbegleitenden Modulprüfung ab. ECTS-Punkte werden nur für die erfolgreiche Teilnahme an Modulen vergeben, die aufgrund eigenständig erbrachter, abgrenzbarer Leistungen in einer Modulprüfung festgestellt wird. Die genauen Prüfungsregelungen können Sie in der Studien- und Prüfungsordnung bzw. der Fachprüfungsordnung nachlesen: http://www.studium.lehramt-informatik.uni-erlangen.de/studierende/studienplaene/

Mathematik-Vorkurs (Repetitorium): Im Rahmen des achttägigen Repetitoriums vor Semesterbeginn wird speziell der in den ersten Semestern benötigte Schulstoff im Fach Mathematik im Rahmen einer Vorlesung wiederholt, aufbereitet und im Tutorium in kleinen Arbeitsgruppen unter Betreuung geübt. Für das Repetitorium ist eine Anmeldung notwendig! Nähere Infos findest Du unter http://www.tf.fau.de/studium/studieneinsteig.shtml#matherep

Informatik-Vorkurs (Repetitorium): In Bayern ist Informatik Pflichtfach an den Gymnasien. Das Modul Algorithmen und Datenstrukturen und die zugehörigen Lehrveranstaltungen bauen auf dem Schulstoff auf, der im Lehrplan der bayerischen Gymnasialschulordnung vorgeschrieben ist. Wir empfehlen allen Studienanfängern der Informatik, welche nur mäßige bzw. wenige Programmierkenntnisse haben, sich für das Informatik-Repetitorium anzumelden. Weitere Informationen unter: https://www2.cs.fau.de/teaching/WS2014/AuD/uebungen/praproneu/index.html.
Inhalte und Schwerpunkte

Das Bachelorstudium gliedert sich in eine Grundlagen- und Orientierungsphase von zwei Semestern sowie eine Bachelorphase von sieben bis neun Semestern.

Studienverlauf für Lehramt Haupt- und Realschule:

Grundlagen und Orientierungsphase:

1.–2. Semester

  • Konzeptionelle Modellierung
  • Parallele und funktionale Modellierung
  • Algorithmen und Datenstrukturen

Bachelorphase:

3.-4. Semester:

Pflichtmodule:

  • Datenbanksysteme
  • Softwareentwicklung in Großprojekten
  • Theoretische Informatik
  • Didaktik der Informatik
  • Praktikum (Softwareentwicklung)

5. Semester

  • Eine schriftliche Hausarbeit bzw. Bachelorarbeit in einem der beiden Fächer

6. Semester

  • Wahlpflichtmodule/ggf. studienbegleitendes Schulpraktikum

ab 7.Semester

  • Die Erste Staatsprüfung wird abgelegt

Im Anschluss folgt das Masterstudium und 2 Jahre Vorbereitungsdienst/Referendariat.

Studienverlauf für Lehramt Gymnasium:

Grundlagen und Orientierungsphase:

1.-2. Semester

  • Konzeptionelle Modellierung
  • Parallele und funktionale Modellierung
  • Algorithmen und Datenstrukturen

Bachelorphase:

3.-5./6. Semester

Pflichtmodule:

  • Datenbanksysteme
  • Softwareentwicklung in Großprojekten
  • Theoretische Informatik
  • Didaktik der Informatik
  • Grundlagen der Technischen Informatik
  • Praktikum (Softwareentwicklung)
  • Systemprogrammierung
  • Praktikum Informationssysteme

6./7. Semester:

  • Eine schriftliche Hausarbeit bzw. Bachelorarbeit in einem der beiden Fächer

7./8. Semester:

  • Wahlpflichtmodule/ggf. studienbegleitendes Schulpraktikum

ab 9.Semester:

  • die Erste Staatsprüfung wird abgelegt

Im Anschluss folgt das Masterstudium und 2 Jahre Vorbereitungsdienst/Referendariat

Abschluss

Abschluss je nach Schulform und Fächerkombination. Bei einem Studium für allgemeinbildende Schulen ist auf Antrag der Abschluss Bachelor of Science, Bachelor of Arts oder Bachelor of Education möglich.

Studienfachanteile im Überblick

LA Informatik MS

LA Informatik RS

LA Informatik Gym

Wie bewerbe ich mich?

Der Studiengang ist aktuell zulassungsfrei (NC-frei) und kann zum Wintersemester begonnen werden. Die Einschreibung erfolgt normalerweise zwischen Ende Juli und Anfang Oktober.

Weitere Infos: http://www.uni-erlangen.de/studium/zulassung/

Deutschkenntnisse für Ausländer: DSH2 oder TestDaF Stufe 4.

Alternativer Bachelorstudiengang

Grundsätzlich ist es in sämtlichen Lehramtsstudiengängen möglich, auch einen Bachelor-Abschluss zu erwerben. Falls Du jedoch schon sicher weißt, dass das Lehramtsstudium für Dich nicht infrage kommt, gibt es zu diesem Lehramtstudiengang einen eigenständigen Bachelorstudiengang. Falls Du Dich für ein Bachelorstudium interessierst, gelangst Du mit Klick auf folgenden Link zur Informationsseite des Studiengangs Informatik (BSc).

Standort / Kartenansicht

Hinweis: Trotz sorgfältiger Prüfung können wir nicht ausschließen, dass sich vereinzelt Fehler eingeschlichen haben. Deshalb empfehlen wir allen Studieninteressierten, sich vor Studienbeginn noch einmal ausführlich beim Informations- und Beratungszentrum der FAU zu informieren.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Staatsexamen
Studienart: Lehramt
Standort: Erlangen
Studienbeginn: Wintersemester
Sprache: Deutsch
Zugang: Zulassungsfrei
Größe: (1-24 Studierende)
Frühstudium: nein
Teilzeitstudium: nein
Fakultät: Technische Fakultät

Seite teilen
Ladezeit: 1.11 Sekunden