Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Informatik/IT-Sicherheit (BSc)

Bei diesem Studiengang handelt es sich um ein kostenpflichtiges berufsbegleitendes Angebot!
Die Idee des Studiengangs

In Deutschland besteht heute ein gravierender Mangel an IT-Sicherheitsfachkräften. Dies wird sich aktuellen Studien zufolge auch mittelfristig nicht ändern. Es besteht vor allem ein Bedarf an akademisch geschulten Fachexperten, die sich beständig auf neue Situationen in einem komplexen IT-Umfeld einstellen können. Da aber die Hochschulen im Rahmen ihrer Präsenzstudiengänge nicht genügend Absolventen hervorbringen können, ist es notwendig und sinnvoll, Weiterbildungsangebote in IT-Sicherheit zu entwickeln, insbesondere solche für Quereinsteiger und Berufstätige. Dies ist die Aufgabe des Verbundvorhabens Open Competence Center for Cyber Security (Open C³S).

Der Studiengang im Rahmen des Projekts Open C³S
Das Projekt Open C³S wird im Rahmen des BMBF-Förderprogramms „Aufstieg durch Bildung“ seit Oktober 2011 gefördert. Das Gesamtziel des Programms ist die Entwicklung eines hochschuloffenen transdisziplinären Programms wissenschaftlicher Weiterbildung im Sektor Cyber Security. Im Projektkonsortium haben sich mehrere Hochschulen zusammengeschlossen, u.a. die Hochschule Albstadt-Sigmaringen (Gesamtkoordinator), die Ruhr-Universität Bochum, die TU Darmstadt und natürlich die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Im Rahmen dieses Verbundes entstand der berufsbegleitende Bachelorstudiengang „Informatik/IT-Sicherheit“. Er ist zugeschnitten auf Studierende, die zwar Berufserfahrung vorzuweisen haben, aber keinen berufsqualifizierenden wissenschaftlichen Abschluss besitzen. Diese Personen sollen forschungsorientiert weiterqualifiziert werden. Der Studiengang vermittelt die Kompetenz, das erworbene Wissen in der beruflichen Praxis unmittelbar anzuwenden. Er vermittelt die Fähigkeit, praxisbezogene Problemstellungen zu erkennen und zu lösen. Er richtet sich an beruflich Qualifizierte ohne traditionelle Hochschulzugangsberechtigung (sog. Senior High Potentials), die in folgenden Bereichen tätig sind: IT-Sicherheitsberatung, Rechenzentren, (Ermittlungs-)Behörden, Mobilfunkindustrie, Telekommunikationsunternehmen, Softwareherstellung, IT-Branche allgemein. Er richtet sich aber auch an Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger.

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Informatik/IT-Sicherheit wurde im Rahmen von Open C3S in Zusammenarbeit mit der Ruhr-Universität Bochum, dem Center for Advanced Security Research Darmstadt (CASED) und der Hochschule Offenburg entwickelt.

Ähnliche Studiengänge
Veranstaltungen und Termine
Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Studienbeginn und Bewerbungsfristen

Studienbeginn: Wintersemester

Die Webseiten der FAU bieten eine Übersicht über die aktuellen Bewerbungsfristen sowie Informationen zum lokalen Auswahlverfahren und zur Bewerbung.

Hier gibt es zudem Informationen zur Bewerbung für zulassungsfreie Fächer.

Die berufsbegleitende Lernform

Der Studiengang ist größtenteils als berufsbegleitendes Fernstudium im Blended-Learning-Format konzipiert.

Blended-Learning bedeutet, dass die Vorteile unterschiedlicher Lernformen miteinander kombiniert werden, so zum Beispiel das Lernen in Gruppen an einem Ort und das Lernen über das Internet von einem beliebigen Ort aus. Dies soll die Vereinbarkeit von Studium und Beruf sowie Familie unterstützen.

Konkret bedeutet dies:

  • Lehrmaterialien und ergänzende Tools werden Ihnen über das Internet und optional per Post zur Verfügung gestellt, sodass Sie als Studierende flexibel und ortsunabhängig lernen.
  • In Online-Seminaren nehmen Sie an Vorlesungen teil oder besprechen einzelne Themen.
  • Neben dem Selbststudium werden Ihnen Präsenzveranstaltungen angeboten, in denen Sie Ihr angeeignetes Wissen vertiefen und anwenden können. Zudem haben Sie hier die Möglichkeit, Kontakte zu anderen Studierenden aufzubauen und sich auszutauschen.
  • Sie können mit anderen Studierenden über eine Lernplattform kommunizieren und in Foren diskutieren.
  • Tutoren begleiten und beraten Sie während Ihres Studiums.
Studium und Lehre

Kenndaten des Studiengangs

Die formalen Kenndaten des Studiengangs folgen den üblichen Akkreditierungsvorgaben für berufsbegleitende Studiengänge:

  • Der Studiengang ist ein Teilzeitstudiengang von neun Semestern Dauer. Die Regelstudienzeit orientiert sich an den Bedürfnissen Berufstätiger.
  • Das Arbeitsvolumen des Studiengangs beträgt 180 ECTS. Ein ECTS-Punkt entspricht in etwa 30 Arbeitsstunden. Pro Studiensemester wird ein Arbeitsvolumen von 20 ECTS nicht überschritten.
  • Der Studiengang ist modularisiert und flexibel studierbar.
  • Für den Erwerb des Bachelor können bereits vorher erworbene Kompetenzen, wozu auch im Rahmen einer berufspraktischen Tätigkeit erworbene Kompetenzen zählen können, nach individueller Prüfung im Umfang von maximal 50 Prozent des Studiums angerechnet werden.
  • Der Studienabschluss lautet „Bachelor of Science“.

Die Studienbriefe als Leitfaden

Sie erhalten während Ihres Studiums Studienbriefe in digitaler und optional in gedruckter Form. Diese Studienbriefe enthalten den Lernstoff in Form didaktisch aufbereiteter Studientexte mit Übungsaufgaben zur Selbstkontrolle und zum Einsenden.

Die Online-Phasen

Unterstützend bieten wir Ihnen Online-Konferenzen an, in denen Sie Vorträge hören können, Tools vorgestellt bekommen oder sich mit dem Dozenten oder Tutoren über Fragestellungen austauschen können. Alle Online-Seminare werden aufgezeichnet und stehen im Anschluss über eine Lernplattform zur Verfügung.

Die Präsenzphasen

In Ergänzung zu den Onlinephasen finden während eines Semesters Präsenzveranstaltungen statt. Diese Präsenzphasen fallen in der Regel auf Wochenenden und sollen durch Vorlesungen, Übungen und Gruppenarbeiten bei der Reflexion des Erlernten unterstützen.

Diese Termine werden hinreichend früh bekannt gegeben, um die Reisen besser mit beruflichen oder familiären Terminen koordinieren zu können.

Die Prüfungsphasen

Am Ende eines jeden Semesters finden die Modulabschlussprüfungen statt, die in der Regel ebenfalls in Präsenz durchgeführt werden. Es kann sich hierbei sowohl um eine Klausur als auch um eine mündliche Prüfung handeln. Zusammen mit den Präsenzwochenenden müssen Sie zwischen drei und sechs Reisen pro Semester absolvieren.

Die Betreuung durch die Tutoren

Jeder Studierende wird von einem Tutor und dem jeweiligen Dozenten eines Moduls betreut. Für diese Betreuung stehen Ihnen verschiedene Kommunikationsformen wie Webkonferenzen, Foren, Chat oder E-Mail zur Verfügung. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, persönliche Sprechstundentermine zu vereinbaren oder per Telefon mit den Dozenten oder Tutoren zu sprechen.

Curriculum

Das Curriculums besteht aus einer Reihe von Basismodulen im Bereich Mathematik und Informatik sowie spezialisierten Modulen im Bereich Systemsicherheit, Netzwerksicherheit und Kryptographie. Des Weiteren gibt es einen Wahlpflichtbereich, in dem man individuelle inhaltliche Schwerpunkte setzen kann. Abgerundet wird der Studienplan durch ein Projekt, zwei Seminare und die Bachelorarbeit. Es existiert eine vorläufige Fassung des Modulhandbuchs.

Curriculum (PDF)

Modulhandbuch (PDF)

Anmeldung

Bei Interesse nehmen wir Sie in einen E-Mail-Verteiler auf, über den aktuelle Neuigkeiten und bevorstehende Termine verbreitet werden. Sie können sich auf dieser Seite eintragen und dabei auch individuelle Fragen an das Beraterteam stellen.

Aktuelle Informationen werden jeweils über einen E-Mail-Verteiler verschickt, bzw. auf dieser Seite bekannt gegeben.

Kosten

Die "Finanzierung der Grenzkosten durch Studiengebühren" wird laut §2 Abs.4 der Bayerischen Hochschulgebührenverordnung folgendermaßen geregelt: "Der Aufwand, nach dem sich die Höhe der Gebühr bemisst, besteht bei berufsbegleitenden Studiengängen aus den gesamten zusätzlichen, für solche Veranstaltungen entstehenden Personal- und Sachkosten, wie sie z.B. durch die spezifische Organisationsform oder den zusätzlichen anfallenden Verwaltungsbedarf der Veranstaltung verursacht werden." Die Kosten des Studiengangs liegen bei 2380 EUR pro Semester. Module können aber auch einzeln gebucht werden. Sie können optional für 100 EUR die Studienbriefe eines Semesters in gedruckter und gebundener Form erhalten.

Standort / Kartenansicht

Hinweis: Trotz sorgfältiger Prüfung können wir nicht ausschließen, dass sich vereinzelt Fehler eingeschlichen haben. Deshalb empfehlen wir allen Studieninteressierten, sich vor Studienbeginn noch einmal ausführlich beim Informations- und Beratungszentrum der FAU zu informieren.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
Studienart: 1-Fach-Bachelor
Standort: Erlangen
Regelstudienzeit: 9 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Sprache: Deutsch
Zugang: Zulassungsfrei
Frühstudium: nein
Teilzeitstudium: ja
Fakultät: Technische Fakultät

Seite teilen
Ladezeit: 0.13 Sekunden