Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Mechatronik (BSc)

Am 08. März 2018 findet ein Schüler-Informationstag der Departments Elektrotechnik-Elektronik-Informationstechnik (EEI) und Informatik statt. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe sind herzlich dazu eingeladen. Auf der Website des Departments EEI findest Du einen Programmflyer sowie das Anmeldeformular zur Veranstaltung.
Worum geht es in der Mechatronik?

Die Mechatronik ist ein noch junges, technisches Fachgebiet mit einem sehr hohen Innovationsgrad und großem Wachstumspotenzial. Bereits heute sind viele mechatronische Produkte fester Bestandteil unseres Alltags, wie z.B. ABS, ESP, ein elektrischer Fensterheber oder Getriebesteuerungen im Auto, moderne Roboter in der Industrie, ein einfacher DVD-Spieler oder auch die Steuerung von großen Verkehrsflugzeugen.

Mechatronische Systeme erfassen automatisch Informationen und Signale, gewinnen daraus selbständig neue Daten und setzen diese in Kräfte und Bewegungen um. Die Mechatronik verbindet daher Inhalte aus den klassischen Ingenieursdisziplinen Maschinenbau/Mechanik, Elektrotechnik/Elektronik sowie Informatik und vernetzt sie zu einem neuen, zukunftssicheren Fachgebiet, in dem fachübergreifendes (interdisziplinäres) und systemtechnisches Denken eine große Rolle spielt.

Was kann ich damit machen?

Viele technische Probleme lassen sich in den immer komplexeren Systemen nur noch durch einen systemtechnischen und interdisziplinären Ansatz lösen. IngenieurInnen der Mechatronik überwinden die klassischen Grenzen und meistern diese Herausforderung durch fachübergreifendes Wissen und einen ganzheitlichen Blick auf die technischen Systeme von morgen. Berufsmöglichkeiten finden sich v.a. in den Bereichen

  • Forschung, Entwicklung, Erprobung und Optimierung im Bereich mechatronischer Produkte und Systeme,
  • Integration von Mechatronik in Systemen und Produkten und
  • Fertigung und Produktion mechatronischer Systeme.
Was sollte ich mitbringen?
  • Interesse an Technik und solide Grundkenntnisse in Mathematik. Ebenso solltest Du keine Berührungsängste mit der Schulphysik, insbesondere der Mechanik und der Elektrizitätslehre sowie der Informatik haben.
  • Interesse daran, zu verstehen, wie technische Produkte funktionieren und wie diese im industriellen Sinne hergestellt werden können.
Gute Gründe für das Studium an der FAU
  • Praxiseinblick und Berufsmöglichkeiten: In der Metropolregion Nürnberg und insbesondere auch in Erlangen gibt es vielfältige Industrieunternehmen, die bereits während des Studiums etwa durch Praktika oder Werkstudententätigkeiten Einblicke in das spätere Berufsleben geben können. Allein das Kompetenznetzwerk „Automation Valley Nordbayern“ bietet über 40.000 Arbeitsplätze bei über 200 Unternehmen in der Metropolregion Nürnberg im Bereich Automatisierung.
  • Ingenieurwesen ist keine Männerdomäne, auch Mechatronikerinnen sind im späteren Berufsleben sehr gefragt. An der FAU gibt es zahlreiche Programme, von denen Studentinnen profitieren können.
Mögliche Stolpersteine im Studium

Im Studiengang Mechatronik werden hohe Anforderungen an das mathematische Verständnis gestellt. Mögliche Stolpersteine erfährt man frühzeitig im freiwilligen Mathematik-Repetitorium, das in den 2 Wochen vor Vorlesungsbeginn im Wintersemester angeboten wird.

Veranstaltungen und Termine
Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Studienbeginn und Bewerbungsfristen

Studienbeginn: Wintersemester

Die Webseiten der FAU bieten eine Übersicht über die aktuellen Bewerbungsfristen sowie Informationen zum lokalen Auswahlverfahren und zur Bewerbung.

Hier gibt es zudem Informationen zur Bewerbung für zulassungsfreie Fächer.

Wie läuft das Studium ab?

Der Bachelor-Studiengang Mechatronik an der FAU vermittelt ein umfassendes Grundlagenwissen aus den Bereichen Maschinenbau, Elektronik/Elektrotechnik und Informatik. Dies ermöglicht den Absolventen, sich später selbstständig in die vielfältigen Aufgabengebiete einzuarbeiten und die in der Berufspraxis ständig wechselnden Problemstellungen zu bewältigen. Das Studium setzt sich aus Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodulen zusammen und beinhaltet zehn Wochen berufspraktische Tätigkeit, sowie eine ca. zehn Wochen dauernden Bachelorarbeit, die studienbegleitend anzufertigen ist.

Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. Die Zahl der zum erfolgreichen Abschluss erforderlichen Punkte — die Organisation von Studium und Prüfungen beruht auf dem European Credit Transfer and Accumulation System — beträgt im Bachelorstudiengang 180 ECTS-Punkte.

Das Studium ist in Module unterteilt, die mit ECTS-Punkten bewertet sind. Ein Modul ist eine zeitlich zusammenhängende und in sich geschlossene Lehr- und Lerneinheit. Die Module schließen mit einer studienbegleitenden Modulprüfung ab. ECTS-Punkte werden nur für die erfolgreiche Teilnahme an Modulen vergeben, die aufgrund eigenständig erbrachter, abgrenzbarer Leistungen in einer Modulprüfung festgestellt wird. Die genauen Prüfungsregelungen sind in der Studien- und Prüfungsordnung nachzulesen.

Mathematik-Vorkurs (Repetitorium): Im Rahmen des achttägigen Repetitoriums vor Semesterbeginn wird speziell der in den ersten Semestern benötigte Schulstoff im Fach Mathematik im Rahmen einer Vorlesung wiederholt, aufbereitet und im Tutorium in kleinen Arbeitsgruppen unter Betreuung geübt. Für das Repetitorium ist eine Anmeldung notwendig! Nähere Infos findest Du unter http://www.tf.fau.de/studium/studieneinsteig.shtml#matherep

Inhalte und Schwerpunkte

Das Bachelorstudium gliedert sich in eine Grundlagen- und Orientierungsphase von zwei Semestern sowie eine Bachelorphase von vier Semestern.

Grundlagen und Orientierungsphase 1.-2. Semester

In den ersten beiden Semestern werden Kompetenzen in grundlegenden Fächern, hier insbesondere Mathematik, Technische Mechanik, Konstruktionstechnik, Elektrotechnik und Digitaltechnik erworben. Begleitend hierzu werden Grundlagen in Informatik und Systemnahe Programmierung in C vermittelt. Bis zum Ende des zweiten Semesters ist eine Grundlagen- und Orientierungsprüfung (GOP) zu absolvieren. Die GOP umfasst folgende Module:

  • „Mathematik für ME 1“
  • „Mathematik für ME 2“
  • „Grundlagen der Elektrotechnik 1“
  • „Statik und Festigkeitslehre“.

Bachelorphase 3.-6. Semester

In der Bachelorphase werden Grundlagenmodule ergänzt durch Mathematik für ME 3, Technische Mechanik (Dynamik) und Elektrotechnik 3. Aus dem Maschinenbau werden Kompetenzen in den Bereichen Produktionstechnik, Messtechnik, Werkstoffkunde und Produktentwicklung vermittelt. Dazu kommen aus dem Bereich der Elektrotechnik unter anderem Schaltungstechnik, Halbleiterbauelemente, Elektrische Antriebstechnik mit Praktikum, Systemtheorie, Regelungstechnik, Sensorik und Eingebettete Systeme. Im 4. Semester findet das Praktikum zu Mechatronischen Systemen statt, bei dem in Teamarbeit semesterbegleitend eine Aufgabe zu lösen ist.

Neben dem Pflichtprogramm müssen 2 Wahlpflichtmodule zu je 5 ECTS aus einem Katalog von aktuell 11 Vertiefungsrichtungen/Studienschwerpunkten belegt werden. Im 6. Semester soll die Bachelorarbeit unter Betreuung eines Dozenten der gewählten Wahlpflichtmodule angefertigt werden.

Kurzübersicht: Studienaufbau

1.-2. Semester: Mathematik für ME 1+2, Grundlagen der Elektrotechnik 1+2, Digitaltechnik, Technische Mechanik (Statik und Festigkeitslehre), Technische Darstellungslehre (Handzeichnen und 3D-CAD-Systeme), Grundlagen der Informatik und Systemnahe Programmierung in C.

3.-4. Semester: Mathematik für ME 3, Grundlagen der Elektrotechnik 3, Technische Mechanik (Dynamik), Elektrische Antriebstechnik mit Praktikum, Produktionstechnik, Werkstoffkunde, Schaltungstechnik, Halbleiterbauelemente, Systemtheorie, Praktikum Mechatronische Systeme und Wahlmodule.

5. Semester: Eingebettete Systeme, Grundlagen der Messtechnik, Grundlagen der Produktentwicklung, Regelungstechnik, Sensorik und Wahlpflichtmodule.

6. Semester: Wahl- und Wahlpflichtmodule, Berufspraktikum und Bachelorarbeit

Studienfachanteile im Überblick
Wie bewerbe ich mich?

Der Studiengang ist aktuell zulassungsfrei (NC-frei) und kann zum Wintersemester begonnen werden. Die Einschreibung erfolgt normalerweise zwischen Ende Juli und Anfang Oktober.

Weitere Infos: http://www.uni-erlangen.de/studium/zulassung/

Deutschkenntnisse für Ausländer: DSH2 oder TestDaF Stufe 4.

Kann ich im Ausland studieren?

Viele Studierende verbringen ein Semester im Ausland. Die Fakultät unterstützt ihre Studierende dabei.

Partnerunis

Wege ins Ausland

http://uni-erlangen.moveonnet.eu/moveonline/exchanges/search.php

Masterangebote

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen konsekutiven und nicht-konsekutiven Masterstudiengängen. Konsekutiv bedeutet, dass der Master inhaltlich auf einen bestimmten Bachelorstudiengang aufbaut. Nicht-konsekutive Masterstudiengänge richten sich generell an eine weit gefächerte Zielgruppe und sprechen AbsolventInnen unterschiedlicher Studienfächer an.

Wir bieten Ihnen bewusst keine Vorauswahl bestimmter Masterstudiengänge an, da die Palette an möglichen Masterstudiengängen im Anschluss an einen erfolgreich abgeschlossenen Bachelorstudiengang sehr breit sein kann. Genauere Informationen finden Sie dazu auf unseren jeweiligen Masterstudiengangseiten. Sollten Sie Interesse an bestimmten Masterstudiengängen haben, empfehlen wir Ihnen, auch und gerade wenn Sie formal zunächst nicht die Voraussetzungen erfüllen sollten, sich mit den jeweiligen Masterbeauftragten in Verbindung zu setzen.

Weitere Informationen zum aktuellen Masterangebot finden Sie hier

Zum Masterstudiengang Mechatronik (MSc) gelangen Sie hier.

Standort / Kartenansicht

Hinweis: Trotz sorgfältiger Prüfung können wir nicht ausschließen, dass sich vereinzelt Fehler eingeschlichen haben. Deshalb empfehlen wir allen Studieninteressierten, sich vor Studienbeginn noch einmal ausführlich beim Informations- und Beratungszentrum der FAU zu informieren.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
Studienart: 1-Fach-Bachelor
Standort: Erlangen
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Sprache: Deutsch
Zugang: Zulassungsfrei
Größe: (50-99 Studierende)
Frühstudium: ja
Teilzeitstudium: nein
Fakultät: Technische Fakultät

Seite teilen
Ladezeit: 0.23 Sekunden