Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Biologie Lehramt

Worum geht es im Lehramtsstudium Biologie?

„Nimm ein dickes Biologie-Lehrbuch und Du weißt, was Dich erwartet…“ Die fachwissenschaftlichen Inhalte des Studiums werden weitestgehend vom Kultusministerium vorgegeben. So stehen neben der Biologie der Pflanzen und Tiere sowie einer Einführung in die Mikrobiologie, Genetik & Biochemie – anders als im Bachelorstudium – auch Humanbiologie (Evolution und Biologie des Menschen) und Ökologie (biologische Zusammenhänge in verschiedenen Lebensräumen) auf dem Stundenplan. Hierzu gehören auch mehrere Exkursionstage, an denen Du im Laufe Deines Studiums teilnehmen musst.

Da Du später als BiolehrerIn nicht nur Fachwissen benötigst, sondern das Wissen auch schülergerecht vermitteln können musst, beschäftigst Du Dich in Biologiedidaktik mit dem Lernen und Lehren der Biologie. Hier lernst Du z.B., welchen Bildungswert die Biologie hat, wie man SchülerInnen naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten beibringt, welche Unterrichtsmethoden sich wozu eignen, welche Vorgaben und Rahmenbedigungen es für den Biologieunterricht gibt und wie man gelungenen Biologieunterricht konzipiert und gestaltet.

Was sollte ich mitbringen?

Für das Studium an sich brauchst Du keine besonderen Vorkenntnisse, wobei der Besuch von W-/P-Seminaren im Bereich Biologie durchaus hilfreich sein könnte. Wichtig für ein Lehramtsstudium der Biologie ist vor allem, dass Du Interesse an der Materie hast, damit der Spaß und die Freude am Studium erhalten bleiben, auch wenn es ab und zu mal etwas stressiger zugeht.

Gute Gründe für das Studium an der FAU
  • Beim gymnasialen Lehramtsstudium kannst Du nach 6 Semestern einen Bachelor of Science beantragen, was Dir die Möglichkeit gibt, ein Master-Studium in Biologie anzuschließen und so auf die wissenschaftliche Laufbahn zu wechseln.
Mögliche Stolpersteine im Studium
  • Für Gymnasien und Realschulen gibt es nur die Fächerkombination mit Chemie, d.h. wer eine Abneigung gegen Chemie hat, tut sich schwer.
  • Ein breites naturwissenschaftliches Interesse erleichtert das Studium, da in einigen Teilbereichen der Biologie (Physiologie, Biochemie) auch Grundkenntnisse der Chemie, Physik und Mathematik benötigt werden und ggf. erlernt werden müssen.
  • Das Lehramtsstudium erfordert eine erhöhte Selbstorganisation, da der Studienplan nicht komplett vorgegeben ist. Die Studierenden müssen teilweise selbst entscheiden, wann welche Kurse und Prüfungen am besten in ihren Stundenplan passen und dabei auch aufpassen, dass sie sich nicht zu viel auf einmal zumuten.
Kombinierbare Unterrichtsfächer an der FAU

Lehramt Gymnasium: (ein zweites Unterrichtsfach muss gewählt werden)

Lehramt Realschule: (ein zweites Unterrichtsfach muss gewählt werden)

Beim Lehramt für Grund- und Mittelschulen studierst Du Biologie als einziges Unterrichtsfach, kombiniert mit 3 Didaktikfächern ("Nebenfächern").

Informationen zum Lehramtsstudium an der FAU

Ähnliche Studiengänge
Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Studienbeginn und Bewerbungsfristen

Das Studium des Unterrichtsfachs Biologie ist für die Schularten Grund-, Mittel und Realschule zulassungsbeschränkt (Uni-NC), für das gymnasiale Lehramt aktuell zulassungsfrei (NC-frei). Das Studium kann nur zum Wintersemester begonnen werden. Bewerben musst Du Dich von Anfang Juni bis 15. Juli online über www.campo.fau.de (auch für das gymnasiale Lehramt gilt: Nur wenn Du Dich bis zum 15.7. über Campo anmeldest, bekommst Du ganz sicher einen Platz an der FAU (=Voranmeldeverfahren).

Weitere Infos zur NC-Bewerbung | letzte NC-Werte

Welche Möglichkeiten habe ich für Lehramt Biologie?

Unterrichtsfach Biologie („Hauptfach“) (Grund-, Mittel-, Realschule, Gymnasium)
Das eigentliche Lehramtsstudium Biologie. Wenn Du Biologie als Unterrichtsfach studierst, belegst Du das komplette Programm aus Fachwissenschaft und Fachdidaktik. Beim gymnasialen Lehramt hast Du ungefähr ein Drittel mehr Fachbiologie als bei den übrigen Schularten, was in etwa dem Umfang eines Bachelor-Studiums in Biologie entspricht (=vertieftes Studium).

Modulhandbuch nicht-vertieftes Studium | Modulhandbuch vertieftes Studium

Didaktikfach Biologie („Nebenfach“) (Grundschule, Mittelschule)
Biologie als Nebenfach in einem anderen Lehramtsstudium. Wenn Du Biologie als Didaktikfach studierst, belegst Du nur Module in Biologiedidaktik. Du setzt Dich zwar auch mit lehrplanrelevanten, fachwissenschaftlichen Themen auseinander, die Du hier aber v.a. aus einem didaktischen Blickwinkel betrachtest.

Während das Lehramtsstudium für Grund-, Mittel- und Realschulen überwiegend in Nürnberg stattfindet, wird das Lehramtsstudium für Gymnasien in den ersten 2 Jahren zusammen mit dem Bachelorstudium in Erlangen angeboten. Das ermöglicht ein Überwechseln in den Bachelor-Studiengang, falls Du doch feststellen solltest, dass Biologie-Lehramt nicht das Richtige für Dich ist.

Staatsexamen + Bachelor: Geht das?

Ja, Du kannst Dir die Studienleistungen der ersten 6 Semester als Bachelormodule sowie die Zulassungsarbeit als Bachelorarbeit (auf Antrag!) anrechnen lassen.

Lehramt Grund-, Mittel-, Realschule: Beim nicht-vertieften Lehramtsstudium wird Dir ein Bachelor of Education (B.Ed.) verliehen.

Lehramt Gymnasium: Hier bekommst Du einen Bachelor of Science (B.Sc. in "Biological and Chemical Education"), falls Du die Zulassungsarbeit in der Fachwissenschaft geschrieben hast, andernfalls wird Dir ebenfalls ein Bachelor of Education (B.Ed.) verliehen.

Hinweis: Nur der B.Sc. berechtigt zur Aufnahme eines Masterstudiums in Biologie!

Was sind die Unterschiede zum gym. Lehramtsstudium?

Zusätzlich zu den Studieninhalten der Semester 7-9 musst Du lediglich eine Masterarbeit (Dauer: 6 Monate) anfertigen. Dies ist sowohl in Biologie, Biologiedidaktik oder in den Erziehungswissenschaften möglich.

Was ist der Master of Education?

Dieser lehramtsbezogene Masterstudiengang ist ein Angebot für Studierende des gymnasialen Lehramtes, die einen zusätzlichen bzw. alternativen Studienabschluss anstreben. Hier kannst Du nämlich entscheiden, ob Du nur das Staatsexamen ablegst, den Masterabschluss wählst oder beide Abschlüsse erwirbst. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Zulassung zum Vorbereitungsdienst (Referendariat) in Bayern nur mit dem Ersten Staatsexamen möglich ist.

Der Masterabschluss ist ein aber international anerkannter universitärer Abschluss. Er eröffnet Dir evtl. zusätzliche berufliche und wissenschaftliche Perspektiven (z.B. eine Promotion) im In- und Ausland.

Was sollte ich sonst noch wissen?
  • Das lehramtsbezogene Masterstudium ist ein eigenständiger Studiengang, für den Du Dich bewerben musst. Die Zulassungsvoraussetzungen kannst du der Studiengangsseite entnehmen.
  • Der Abschluss "Master of Education" (M.Ed.) alleine berechtigt NICHT für die Zulassung zum Referendariat in Bayern.
Zur Seite des Studiengangs

Hier geht es weiter zum lehramtsbezogenen Masterstudiengang.

Standort / Kartenansicht

Hinweis: Trotz sorgfältiger Prüfung können wir nicht ausschließen, dass sich vereinzelt Fehler eingeschlichen haben. Deshalb empfehlen wir allen Studieninteressierten, sich vor Studienbeginn noch einmal ausführlich beim Informations- und Beratungszentrum der FAU zu informieren.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Staatsexamen
Studienart: Lehramt
Standort: Erlangen, Nürnberg
Regelstudienzeit: 9/7 (GYM/Sonstige)
Studienbeginn: Wintersemester
Sprache: Deutsch
Zugang: Numerus Clausus Procedure, Voranmeldung
Frühstudium: nein
Teilzeitstudium: nein
Fakultät: Naturwissenschaftliche Fakultät

Seite teilen
Ladezeit: 0.13 Sekunden