Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften (BA)

Worum geht es im Studiengang?

Facebook, Social Media, digitale Bilder, Big Data – im Kontext der so genannten digitalen Revolution verändern sich soziale Beziehungen, Sprache und der Umgang mit Bildern. Organisations- und Entscheidungsformen, gesellschaftliche Raumverhältnisse usw. werden in Frage gestellt und neu konfiguriert. Die Geistes- und Sozialwissenschaften, die sich mit allen Aspekten der menschlichen Gesellschaft, Kunst und Kultur, Sprache und Geschichte, mit Prozessen des Denkens und der Kommunikation befassen, sind gefordert, auch diesen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel zu erforschen und die sozio-technischen Voraussetzungen der Digitalisierung zu verstehen. Gleichzeitig eröffnen digitale Techniken auch zahlreiche neue methodische Möglichkeiten für die Geistes- und Sozialwissenschaften selbst. Entsprechend haben sich die Digitalen Geistes- und Sozialwissenschaften als neues Forschungsfeld herausgebildet.

Das Studium bildet eine Schnittstelle zwischen den Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Informationstechnologie. Die Konzeption ist dabei fachübergreifend und Interdisziplinär angelegt:

  • Thematische Schwerpunkte in den Bereichen „Sprache und Text“, „Medien und Bild“, „Gesellschaft und Raum“
  • Fachübergreifend ausgerichteter Wahlbereich
  • Anwendungsorientiertes Praxismodul

Im Studium setzt Du Dich mit Konzepten und Technologien der Digitalisierung auseinander und erwirbst

  • Grundlegende Kenntnisse der Inhalte, Theorien und Methoden der Digitalen Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Theoretische und praktische informationstechnologische Kenntnisse
  • Fundierte fachliche und methodische Kompetenzen im Umgang mit digitalen Technologien de Gesellschaft

Einzelne Studieninhalte sind u.a.:

  • (objektorientierte) Programmierung
  • Verarbeitung von und sicherer Umgang mit Daten
  • Umgang mit Netzwerken
  • Konzeptionelle Modellierung (SQL, XML, DTD, UML)
  • Statistische Analyseverfahren
  • Webtechnologien
  • Kenntnisse für einen verantwortungsbewussten Umgang mit digitalen Daten (Rechtsfragen, Kommunikationsplattformen)
Was kann ich damit machen?

Das Studium »Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften« qualifiziert Absolventinnen und Absolventen für verschiedene berufliche Tätigkeiten. Die erlernten Methoden ermöglichen ihnen die Erschließung neuer Denk- und Arbeitsweisen, die ihnen je nach Fächerkombination vielfältige Perspektiven in spannenden, dynamisch wachsenden Forschungs- und Arbeitsfeldern am Schnittpunkt von Technologie, Gesellschaft und Kultur eröffnen, wie z.B.: Gedächtnisinstitutionen (Museen, Archive, Bibliotheken), Verlage und andere Medienfirmen (E-Publishing und digitale Märkte), Journalismus (Online-Medien, Social Media), Museen, Archive und Bibliotheken (Bild-/Werkannotation, Datenbanken), Öffentlichkeitsarbeit und Kulturvermittlung (Internet und neue Medien), Bildung (Entwicklung von interaktiven Lehrmaterialien und Lehrsystemen, E-Learning). Der Abschluss des BA-Studiengangs bietet auch Zugang zu diversen Master-Studiengängen im Bereich der Digital Humanities.

Was sollte ich mitbringen?
  • Interesse an gesellschaftlichen Entwicklungen im Kontext der Digitalisierung, an visuellen Medien und / oder an Sprache und Literatur
  • Interesse an technischen Fragestellungen
  • Freude an vernetztem Denken und flexibler Problemlösung statt Auswendiglernen
  • Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Kreativität
Gute Gründe für das Studium an der FAU

Für ein Studium der Digitalen Geistes- und Sozialwissenschaften in Erlangen sprechen

  • vielfältige Kombinationsmöglichkeiten mit einem Erstfach
  • fakultätsübergreifende Lehrveranstaltungen: Informatik an der Technischen Fakultät, Mathematik und Kulturgeographie an der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie
  • Wahlfreiheit in der Ausbildung individuelle Schwerpunkte (»Medien und Bild«, »Sprache und Text«, »Gesellschaft und Raum«)
  • ein Praxismodul
Mögliche Stolpersteine im Studium
  • Das Studium der Digitalen Geistes- und Sozialwissenschaften verlangt sowohl die Bereitschaft, sich informationstechnologische Grundlagen anzueignen, als auch die Bereitschaft zu eigenständiger Lektüre komplexer Grundlagentexte.
  • Das Studium besteht nicht nur daraus, digitale Techniken anzuwenden. Im Vordergrund stehen die Vermittlung und Anwendung von Theorien und Methoden.
  • Zu den grundlegenden Kenntnissen, die in den ersten Semestern vermittelt werden, gehört auch Mathematik. Die FAU bietet vor Vorlesungsbeginn ein Mathematik-Repetitorium sowie Java-Programmierpraktikum an, deren Besuch empfohlen wird.
Kombinierbare Studiengänge

Frei kombinierbar*

English and American Studies (BA), Germanistik (BA)

*Das Lehrangebot dieser Kombination ist so aufeinander abgestimmt, dass die Fächer in der Regel überschneidungsfrei miteinander kombiniert werden können.

Frei Kombinierbar nach Studienberatung*

Archäologische Wissenschaften (BA), Buchwissenschaft (BA), Frankoromanistik (BA), Geschichte (BA), Griechische Philologie (BA), Iberoromanistik (BA), Indogermanistik und Indoiranistik (BA), Italoromanistik (BA), Japanologie (BA), Kulturgeographie (BA), Kulturgeschichte des Christentums (BA), Kunstgeschichte (BA), Lateinische Philologie (BA), Mittellatein und Neulatein (BA), Nordische Philologie (BA), Ökonomie (BA), Orientalistik (BA), Pädagogik (BA), Philosophie (BA), Politikwissenschaft (BA), Sinologie (BA), Soziologie (BA), Theater- und Medienwissenschaft (BA)

Da in dieser Kombination die zeitliche Überschneidungsfreiheit bei Lehrveranstaltungen nicht garantiert ist, ist für die Immatrikulation der Nachweis einer diesbezüglichen Studienberatung erforderlich. Hierfür wenden Sie sich an die Allgemeine Studienberatung (IBZ) oder das Studien-Service-Center der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie.

Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Studienbeginn und Bewerbungsfristen

Studienbeginn: Wintersemester

Die Webseiten der FAU bieten eine Übersicht über die aktuellen Bewerbungsfristen sowie Informationen zum lokalen Auswahlverfahren und zur Bewerbung.

Hier gibt es zudem Informationen zur Bewerbung für zulassungsfreie Fächer.

Hinweis: Trotz sorgfältiger Prüfung können wir nicht ausschließen, dass sich vereinzelt Fehler eingeschlichen haben. Deshalb empfehlen wir allen Studieninteressierten, sich vor Studienbeginn noch einmal ausführlich beim Informations- und Beratungszentrum der FAU zu informieren.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Studienart: 2-Fach-Bachelor
Standort: Erlangen
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Sprache: Deutsch
Zugang: Zulassungsfrei
Frühstudium: nein
Teilzeitstudium: nein
Fakultät: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie

Seite teilen
Ladezeit: 0.74 Sekunden