Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Philosophie (BA)

Worum geht es in der Philosophie?

„Was soll ich tun?“, „Worin besteht ein gutes Leben?“, „Was ist Gerechtigkeit?“, „Was schulden wir zukünftigen Generationen?“, „Was ist Schönheit?“, „Was gibt es?“, „Existiert Gott?“, „Was kann ich wissen?“, „Was ist Wissenschaft?“, „Was ist ein gutes Argument?“, „Was ist das Verhältnis zwischen Sprache, Denken und Wirklichkeit?“, „Sind wir frei?“ – In der Philosophie werden seit jeher Fragen gestellt, die sich mit den existenziellen Bedingungen des menschlichen Lebens und Zusammenlebens befassen. Im Studium der Philosophie wirst Du Dich anhand der intensiven Beschäftigung mit philosophischen Texten mit diesen und ähnlichen Fragen befassen.

Die Philosophie kann auf eine 2500-jährige Geschichte zurückblicken. Zugleich ist sie eine moderne Wissenschaft mit einer Vielzahl sachorientierter Fachdebatten. Am Erlanger Institut für Philosophie lernst Du das Fach zum einen in seiner historischen Breite von der Antike bis zur Gegenwart kennen. Zum anderen setzt Du Dich während des Studiums argumentativ mit aktuellen philosophischen Theorien auseinander.

Im Laufe des BA-Studiengangs Philosophie erwirbst Du die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten. Dazu zählen geistesgeschichtliche Bildung, geschärftes ethisches Problembewusstsein, strukturiertes Denken, analytische Fähigkeiten, Argumentationsschärfe und ein hohes Maß an Interpretations- und Schreibkompetenz.

Was kann ich damit machen?

Für AbsolventInnen der Philosophie eröffnen sich auf dem aktuellen Arbeitsmarkt viele Möglichkeiten, und zwar gerade weil die akademische Ausbildung im Fach Philosophie nicht auf ein bestimmtes Berufsbild abzielt. Die Kompetenzen, die vermittelt werden, können in den verschiedensten Bereichen angewendet werden.

Wie in vielen anderen Studiengängen gibt es keinen exakt auf den Studiengang Philosophie zugeschnittenen Beruf. Die Erfahrung zeigt, dass AbsolventInnen der Philosophie typischerweise Positionen

  • in der Medienarbeit (Rundfunk, Online-Medien, Fernsehen),
  • dem Verlagswesen,
  • der Wirtschafts- und Politikberatung,
  • der Öffentlichkeitsarbeit,
  • in Wissenschaftsmanagement und Stiftungen,
  • teilweise auch im Softwarebereich

einnehmen. Auch eine wissenschaftliche Laufbahn ist prinzipiell möglich, wenngleich darauf hingewiesen werden muss, dass – wie in allen universitären Fächern – nur wenige AbsolventInnen dauerhaft an der Universität beschäftigt sind.

Mehr zum Thema Berufsmöglichkeiten

Was sollten Studierende mitbringen?
  • Lust am Lesen
  • ein Gespür für argumentativ-logische Zusammenhänge
  • hartnäckige intellektuelle Neugier, die auch bei anspruchsvolleren und abstrakteren Inhalten nicht verfliegt (keine Angst vor schwierigen Texten!)
  • Leidenschaft für klares, überlegtes, (selbst)kritisches und offenes Denken
  • Interesse am Schreiben eigener wissenschaftlicher Texte
Welche Gründe sprechen für ein Philosophiestudium?
  • Wer BA-Philosophie studiert, kann drei Jahre lang seiner intellektuellen Neugier in Bezug auf die grundlegenden Fragen des Menschseins nachgehen. Im Philosophiestudium hat man die Chance, frei von Nützlichkeitserwägungen nach philosophischer Einsicht zu streben.
  • Wer BA-Philosophie studiert, erwirbt Kenntnisse und Fähigkeiten, die für ein breites Spektrum beruflicher Tätigkeiten von Nutzen sind. Geistesgeschichtliche Bildung sowie Argumentations- und Analysekompetenz helfen bei der Verwirklichung verschiedenster Karrierevorstellungen.
Mögliche Stolpersteine
  • Die Grundausbildung in Logik zu Studienbeginn fällt nicht allen Studierenden leicht.
  • Insgesamt lässt das Studium der Philosophie viel Gestaltungsspielraum und Freiheiten, fordert einem darum aber auch viel Selbstständigkeit ab, etwa in der eigenständigen Strukturierung des Studienverlaufs oder der Wahl der eigenen Themenschwerpunkte. Insbesondere beim Schreiben von Hausarbeiten und Essays sind die Fähigkeit, Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden zu können, sowie ein hohes Maß an Selbstorganisation und Zeitmanagement gefragt.
  • Man muss intellektuelle Herausforderungen aushalten können und lernen, damit umzugehen: Es ist nicht immer leicht, angesichts der Breite der Fragestellungen und der Detailtiefe der Argumentationen den Überblick zu behalten. Man sollte zudem eine gewisse Geduld mitbringen – zufriedenstellende Antworten auf die ‘großen’ philosophischen Fragen finden sich nicht auf die Schnelle.
Kann ich im Ausland studieren?

Das Institut für Philosophie unterhält eine ERASMUS-Partnerschaft mit der Universität Kreta in Rethymno. Detaillierte Informationen zum Austauschprogramm mit der Uni Kreta finden Sie hier. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Ernst.

Als PhilosophiestudentIn haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen einer Fremdbewerbung das ERASMUS-Programm anderer Fächer unseres Departments (Politikwissenschaft, Soziologie, Gegenwartsbezogene Orientforschung) zu nutzen. Informationen zum entsprechenden Angebot und den Ansprechpartnern finden Sie “hier”.

Allgemeine Informationen zu einem Auslandsaufenthalt finden Sie auf den Seiten des Referats für Internationale Angelegenheiten der FAU. Besonders hilfreich sind die die dort aufgeführten FAQs und die Hinweise zu den einzelnen Bewerbungsschritten im Rahmen des ERASMUS-Austauschprogramms.

Kombinierbare Studiengänge

Frei kombinierbar*

Archäologische Wissenschaften (BA), Buchwissenschaft (BA), English and American Studies (BA), Germanistik (BA), Griechische Philologie (BA), Iberoromanistik (BA), Italoromanistik (BA), Kulturgeschichte des Christentums (BA), Kunstgeschichte (BA), Lateinische Philologie (BA), Mittellatein und Neulatein (BA), Nordische Philologie (BA), Orientalistik (BA), Pädagogik (BA), Politikwissenschaft (BA), Sinologie (BA), Soziologie (BA), Theater- und Medienwissenschaft (BA)

*Das Lehrangebot dieser Kombination ist so aufeinander abgestimmt, dass die Fächer in der Regel überschneidungsfrei miteinander kombiniert werden können.

Frei Kombinierbar nach Studienberatung*

Geschichte (BA), Indogermanistik und Indoiranistik (BA), Japanologie (BA), Kulturgeographie (BA), Linguistische Informatik (BA), Ökonomie (BA)

Da in dieser Kombination die zeitliche Überschneidungsfreiheit bei Lehrveranstaltungen nicht garantiert ist, ist für die Immatrikulation der Nachweis einer diesbezüglichen Studienberatung erforderlich. Hierfür wenden Sie sich an die Allgemeine Studienberatung (IBZ) oder das Studien-Service-Center der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie.

Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Studienbeginn und Bewerbungsfristen

Studienbeginn: Wintersemester

Die Webseiten der FAU bieten eine Übersicht über die aktuellen Bewerbungsfristen sowie Informationen zum lokalen Auswahlverfahren und zur Bewerbung.

Hier gibt es zudem Informationen zur Bewerbung für zulassungsfreie Fächer.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der Studiengang ist in vier Phasen gegliedert:

  • In der ersten, einsemestrigen Studienphase erwerben die Studierenden in den Modulen „Propädeutik“ Grundkenntnisse über Inhalte, Methoden und Arbeitstechniken der Philosophie im Allgemeinen und über Argumentationstheorie und Logik im Besonderen.
  • Die zweite Studienphase (erstes bis drittes Fachsemester) dient der historisch-systematischen Einführung in die wichtigsten Teildisziplinen der Philosophie, außerdem wird ein philosophiegeschichtlicher Überblick geliefert.
  • In der dritten Studienphase (drittes bis fünftes Fachsemester) erfolgt die Vertiefung der Grundkenntnisse in ausgewählten Teildisziplinen der theoretischen und praktischen Philosophie.
  • Die vierte Studienphase (fünftes und sechstes Fachsemester) dient schließlich der Ausbildung zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten (Vertiefungsmodule).

Nach dem ersten Jahr erfolgt eine Grundlagen- und Orientierungsprüfung. Dabei müssen im Fach Philosophie mindestens das Modul "Logische Propädeutik" sowie weitere Module im Umfang von insgesamt 20 ECTS Punkten erfolgreich abgelegt werden.

Wie bewerbe ich mich?

Der BA Philosophie an der Universität Erlangen-Nürnberg ist nicht zulassungsbeschränkt. Für die Aufnahme des Studiums genügt also die Allgemeine Hochschulreife. Bis spätestens zum Ende des vierten Semesters muss dem Prüfungsamt allerdings ein Nachweis über Kenntnisse in zwei Fremdsprachen, darunter Englisch, vorgelegt werden. Dieser Nachweis wird in der Regel durch das Abiturzeugnis (Spracherwerb in drei aufsteigenden Schuljahren mit mindestens der Note “ausreichend” im letzten Zeugnis) oder den Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an Sprachkursen der Niveaustufe UNIcert I geführt. Die Einschreibung für Erstsemester findet ausschließlich über die Homepage der FAU statt.

Schlüssel- und Zusatzqualifikationen

Der Studiengang wird vervollständigt durch den Erwerb von 20 ECTS-Punkten im Bereich der Schlüsselqualifikationen. Dabei werden insbesondere Module zum Erwerb oder zur Vertiefung von Griechisch- oder Latein-Kenntnissen empfohlen oder Module, die von der Medizin bzw. den Natur- und Technikwissenschaften für den Bereich „Schlüsselqualifikationen“ angeboten werden.

Masterangebote

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen konsekutiven und nicht-konsekutiven Masterstudiengängen. Konsekutiv bedeutet, dass der Master inhaltlich auf einen bestimmten Bachelorstudiengang aufbaut. Nicht-konsekutive Masterstudiengänge richten sich generell an eine weit gefächerte Zielgruppe und sprechen AbsolventInnen unterschiedlicher Studienfächer an.

Wir bieten Ihnen bewusst keine Vorauswahl bestimmter Masterstudiengänge an, da die Palette an möglichen Masterstudiengängen im Anschluss an einen erfolgreich abgeschlossenen Bachelorstudiengang sehr breit sein kann. Genauere Informationen finden Sie dazu auf unseren jeweiligen Masterstudiengangseiten. Sollten Sie Interesse an bestimmten Masterstudiengängen haben, empfehlen wir Ihnen, auch und gerade wenn Sie formal zunächst nicht die Voraussetzungen erfüllen sollten, sich mit den jeweiligen Masterbeauftragten in Verbindung zu setzen.

Weitere Informationen zum aktuellen Masterangebot finden Sie hier

Zum Masterstudiengang Philosophie (MA) gelangen Sie hier.

Alternativer Lehramtsstudiengang

Zum Studiengang Philosophie (BA) gibt es einen alternativen Lehramtsstudiengang. Falls Du Dich für eine Lehramtsstudium interessiert, gelangst Du mit Klick auf folgenden Link zur Informationsseite des Studiengangs Ethik.

Standort / Kartenansicht

Hinweis: Trotz sorgfältiger Prüfung können wir nicht ausschließen, dass sich vereinzelt Fehler eingeschlichen haben. Deshalb empfehlen wir allen Studieninteressierten, sich vor Studienbeginn noch einmal ausführlich beim Informations- und Beratungszentrum der FAU zu informieren.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Studienart: 2-Fach-Bachelor
Standort: Erlangen
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Sprache: Deutsch
Zugang: Zulassungsfrei
Größe: (50-99 Studierende)
Frühstudium: ja
Teilzeitstudium: ja
Fakultät: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie

Seite teilen
Ladezeit: 0.25 Sekunden