Ladesymbol
FAU-Logo
  • Orientiere Dich
  • Informiere Dich
  • Neigungs­check
  • Deine Fächer
  • Studien­beginn

Geschichte (BA)

Eigenständiger Lehramtsstudiengang

Zum Studiengang Geschichte (BA) gibt es einen alternativen Lehramtsstudiengang. Falls Du Dich für eine Lehramtsstudium interessiert, gelangst Du mit Klick auf folgenden Link zur Informationsseite des Studiengangs Geschichte Lehramt.

Kombinierbare Studiengänge

Frei kombinierbar*

Archäologische Wissenschaften (BA), Buchwissenschaft (BA), English and American Studies (BA), Frankoromanistik (BA), Germanistik (BA), Griechische Philologie (BA), Iberoromanistik (BA), Italoromanistik (BA), Kulturgeschichte des Christentums (BA), Kunstgeschichte (BA), Lateinische Philologie (BA), Linguistische Informatik (BA), Mittellatein und Neulatein (BA), Nordische Philologie (BA), Orientalistik (BA), Pädagogik (BA), Politikwissenschaft (BA), Sinologie (BA), Soziologie (BA), Theater- und Medienwissenschaft (BA)

*Das Lehrangebot dieser Kombination ist so aufeinander abgestimmt, dass die Fächer in der Regel überschneidungsfrei miteinander kombiniert werden können.

Frei Kombinierbar nach Studienberatung*

Indogermanistik und Indoiranistik (BA), Japanologie (BA), Kulturgeographie (BA), Linguistische Informatik (BA), Ökonomie (BA), Philosophie (BA)

Da in dieser Kombination die zeitliche Überschneidungsfreiheit bei Lehrveranstaltungen nicht garantiert ist, ist für die Immatrikulation der Nachweis einer diesbezüglichen Studienberatung erforderlich. Hierfür wenden Sie sich an die Allgemeine Studienberatung (IBZ) oder das Studien-Service-Center der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie.

Studiengangvergleich

Vergleich auf neuer Seite öffnen

Studienbeginn und Bewerbungsfristen

Studienbeginn: Wintersemester

Die Webseiten der FAU bieten eine Übersicht über die aktuellen Bewerbungsfristen sowie Informationen zum lokalen Auswahlverfahren und zur Bewerbung.

Hier gibt es zudem Informationen zur Bewerbung für zulassungsfreie Fächer.

Worum geht es im Studiengang

Daten und Namen stellen in der Geschichtswissenschaft ein wichtiges Gerüst dar, auf dem sich historisches Wissen aufbauen lässt. Aber das ist längst nicht alles. Im Geschichtsstudium werden Arbeitstechniken, Hilfsmittel und Methoden vermittelt, um geschichtswissenschaftliche Fragestellungen zu verstehen und diese in ihren zeitlichen Kontext einzuordnen sowie historische Prozesse und Entscheidungen bewerten zu können. Letztlich werden diese auch im Zusammenhang mit unserer heutigen Zeit und der zeitgenössischen Wirtschaft, Ökonomie, Kunst und Kultur betrachtet. In den verschiedenen Vertiefungsmöglichkeiten, von der Alten Geschichte über die Osteuropäische Geschichte bis hin zur Fränkischen Landesgeschichte, werden unterschiedliche Epochen und Regionen behandelt.

Während die Vorlesungen oft ein eher breites Basiswissen vermitteln, geht es in den Seminaren spezieller zu. Hier diskutierst Du mit anderen Studierenden z.B. über das neuartige Kaisertum Karls des Großen bis zur Wiedereingliederung Westdeutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Ihr stellt Euch die Frage nach den Ursachen und Folgen des Zerfalls der UdSSR und untersucht, wie sich die Ideen der Reformation unter Luther durch Flugblätter und Predigten, aber auch durch Rituale und Symbole ausdrückten.

Was kann ich damit machen?

Die Studierenden der Geschichtswissenschaft lernen komplexe historische Sachverhalte zu analysieren und mit Quellen und Forschungsliteratur umzugehen. Durch die methodischen und fachspezifischen Herangehensweisen werden sie einerseits auf eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten im Bereich der Geschichte vorbereitet. Andererseits vermittelt und vertieft das Studium der Geschichte wichtige allgemeine Kernkompetenzen und Schlüsselqualifikationen, wie die Fähigkeit zum Umgang mit großen, unstrukturierten Daten- und Informationsmengen, die Fähigkeit zu problemlösendem, analysierendem und kritischem Denken sowie wichtige Recherche-, Präsentations- und Kommunikationskompetenzen.

Die hier vorgestellten Berufsfelder bilden nur eine kleine Auswahl an möglichen Arbeitsbereichen ab, die von Historikern ausgeübt werden können. Dazu gehören:

  • Archive und Bibliotheken
  • Sammlungs- und Ausstellungswesen, Museen
  • Verlagswesen
  • Erwachsenenbildung, Kulturpädagogik
  • Journalismus, Kommunikation
  • Dienstleistung und Verwaltung
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in öffentlichen und privaten Institutionen, Stiftungen oder Unternehmen
  • History Marketing in Agenturen und Unternehmen
  • Forschung und Lehre
  • Unternehmensberatung (als Quereinstieg)
Was sollte ich mitbringen?
  • Interesse an den (kultur-)geschichtlichen Fundamenten unserer Gesellschaft
  • Die Bereitschaft, gern und viel zu lesen (wissenschaftliche Texte und Quellen), sowie eigene wissenschaftliche Texte zu verfassen
  • Fremdsprachenkenntnisse oder Lust auf das Erlernen neuer Sprachen (idealerweise zwei moderne Fremdsprachen plus Lateinkenntnisse; alle Sprachkenntnisse können aber während des Studiums studienbegleitend nachgeholt werden)
  • Souveränes Sprechen, Schreiben und Verstehen der deutschen Sprache
  • Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten
  • Interesse an analytischen und methodischen Arbeitsweisen in historischen Kontexten
Gute Gründe für das Studium an der FAU
  • An der FAU existiert ein sehr breit gefächertes Vorlesungs- und Seminarangebot in den historischen Teilbereichen Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Neuere Geschichte, Neueste Geschichte, Bayerische und Fränkische Landesgeschichte, Osteuropäische Geschichte – die beste Voraussetzung um seinen persönlichen Interessensschwerpunkt zu finden und zu erweitern!
  • Ein breit angelegtes Forschungsspektrum der WissenschaftlerInnen ermöglicht den Studierenden Einblicke in viele unterschiedliche Themen.
  • Regelmäßige, studienbegleitende Exkursionen, um „lebendige Geschichte“ zu erleben.
  • Kleine Kurse und damit ein gutes, persönliches Betreuungsverhältnis zu den Lehrenden.
  • Breites geisteswissenschaftliches Fächerspektrum zur Kombination mit dem Fach Geschichte im BA.
  • Weiterführende Masterprogramme in historischen Disziplinen (MA Geschichte, MA Mittelalter- und Renaissancestudien)
Mögliche Stolpersteine im Studium
  • Sprachen sind auch in Geschichte sehr wichtig. Nicht nur englische, teils auch französische, spanische oder italienische Literatur, sondern auch lateinische Quellen sind Grundlagen der historischen Forschung.
  • Lateinkenntnisse (kleines Latinum) sind für das Studium der Geschichte an der FAU verpflichtend und müssen spätestens bis zum Studienende des BA nachgewiesen werden. Fehlen diese Kenntnisse zu Studienbeginn, musst Du zum Einstieg in die Proseminare der Alten und Mittelalterlichen Geschichte (1.-4. Semester) mindestens ein Semester lang einen Lateinkurs an der Universität belegt haben.
  • In Geschichte geht es z.B. nicht um Kategorisierungen von „richtig“ und „falsch“, sondern um den richtigen und kritischen Umgang mit Quellen, Forschungsliteratur und Hypothesen. Deshalb besteht das Studium zu einem Großteil aus der Lektüre von Texten in Form von Quellen und Sekundärliteratur.
Kann ich im Ausland studieren?

Als GeschichtsstudentIn in Erlangen kannst Du ein oder zwei Semester an den Partneruniversitäten studieren. Derzeit ist dies möglich in Italien, Frankreich, Irland, Polen, Spanien, in der Schweiz und in der Türkei.

Erst- und Zweitfach

Im modularisierten Zwei-Fach-Bachelorstudiengang ist Geschichte entweder als erstes Fach (Hauptfach) oder als zweites Fach (Nebenfach) wählbar. Das Hauptfach unterscheidet sich vom Nebenfach durch die Abfassung einer Bachelorarbeit. Im Hauptfach sind 9 und im Nebenfach 8 Module (= zeitlich und inhaltlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten mit studienbegleitenden Prüfungen) zu absolvieren.

Wie läuft das Studium ab?

In der ersten Studienphase erwerben die Studierenden im Einführungs- und Orientierungsmodul Grundkenntnisse über Inhalte und Methoden der Geschichtswissenschaft und der Fachdidaktik.

In der zweiten Studienphase (2.-4. Fachsemester) werden die fachlichen und methodischen Kompetenzen in den drei historischen Großepochen erweitert und spezialisiert.

In der dritten Studienphase (5. und 6. Fachsemester) erfolgt die weiterführende Spezialisierung in den Bereichen Alte/Mittlere und Neuere/Neueste Geschichte. Die Studierenden werden zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten angeleitet (Vertiefungsmodule).

Abschluss

Der Bachelor of Arts (B.A.) in Geschichte ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss, der nach drei Studienjahren (sechs Semestern) erworben wird. Viele Berufsbereiche setzen jedoch einen Masterabschluss voraus. In Erlangen gibt es die Möglichkeit, ein Masterstudium in Geschichte oder Mittelalter- und Renaissance-Studien aufzunehmen.

Bewerbung

Für das Studium der Geschichte besteht keine Zulassungsbeschränkung. Bis zum Abschluss muss allerdings die Kenntnis zwei moderner Fremdsprachen und Latein nachgewiesen werden.

Kann ich im Ausland studieren?

Frankreich, Irland, Italien, Polen, Spanien, Schweiz, Ungarn und drei Standorten in der Türkei. Weitere Infos gibt es hier: http://www.geschichte.uni-erlangen.de/cms/studium-und-lehre/studieren-im-ausland.php.

Masterangebote

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen konsekutiven und nicht-konsekutiven Masterstudiengängen. Konsekutiv bedeutet, dass der Master inhaltlich auf einen bestimmten Bachelorstudiengang aufbaut. Nicht-konsekutive Masterstudiengänge richten sich generell an eine weit gefächerte Zielgruppe und sprechen AbsolventInnen unterschiedlicher Studienfächer an.

Wir bieten Ihnen bewusst keine Vorauswahl bestimmter Masterstudiengänge an, da die Palette an möglichen Masterstudiengängen im Anschluss an einen erfolgreich abgeschlossenen Bachelorstudiengang sehr breit sein kann. Genauere Informationen finden Sie dazu auf unseren jeweiligen Masterstudiengangseiten. Sollten Sie Interesse an bestimmten Masterstudiengängen haben, empfehlen wir Ihnen, auch und gerade wenn Sie formal zunächst nicht die Voraussetzungen erfüllen sollten, sich mit den jeweiligen Masterbeauftragten in Verbindung zu setzen.

Weitere Informationen zum aktuellen Masterangebot finden Sie hier

Zum Masterstudiengang Geschichte (MA) gelangen Sie hier.

Standort / Kartenansicht

Hinweis: Trotz sorgfältiger Prüfung können wir nicht ausschließen, dass sich vereinzelt Fehler eingeschlichen haben. Deshalb empfehlen wir allen Studieninteressierten, sich vor Studienbeginn noch einmal ausführlich beim Informations- und Beratungszentrum der FAU zu informieren.

Zurück zum Studienangebot

Studiengang-Bild

Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Studienart: 2-Fach-Bachelor
Standort: Erlangen
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Sprache: Deutsch
Zugang: Zulassungsfrei
Größe: (50-99 Studierende)
Frühstudium: ja
Teilzeitstudium: ja
Fakultät: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie

Seite teilen
Ladezeit: 0.27 Sekunden